Leckeres aus Asien – Die Königlich Thailändische Botschaft bekocht uns

21. Januar 2016
Von Leonie Unsere Küchenhelfer

    Siripen Chantamongkon (l.), unsere Ernährungsexpertin Sonja (m.), Natiya Suchinda (m.), Thanit Hirungitrungsi (r.)

    Schon mal von Phat Thai Jeh oder Phad Graprao Hed gehört? Wer die thailändische Küche liebt, hat sicher schon einmal von diesen leckeren Gerichten gehört – aber was kann man sich geschmacklich darunter vorstellen? Dazu gleich mehr!

    Wir haben Euch ja bereits vor einigen Monaten von dem Besuch der Königlich Thailändischen Botschaft bei uns in Berlin berichtet. Sonja, unsere Rezeptefee, hat sich dabei einige spannende Insider-Tipps aus erster Hand abgeschaut und außerdem viele spannende Zutaten kennen gelernt – das Beste daran? Die Thailändische Botschaft hat obendrein noch für das gesamte hungrige HelloFresh Team gekocht. Ich kann Euch sagen, wir waren begeistert!

    HF-151218-doku_thail_botschaft_kocht_DSC0128_high-800

    Köchin Siripen Chantamongkon

    Mein Tipp: Wenn Ihr für Eure nächste Geburtstagsparty oder Firmenfeier in Berlin noch nach einem leckeren Catering sucht und genauso wie wir Fans der asiatischen Küche seid, dann schaut doch mal bei glücksmädchen vorbei! Wenn Ihr mögt, kocht Siripen Chantamongkon schon bald auch für Euch!

    HF-151218-doku_thail_botschaft_kocht_DSC0162_high-800

    HF-151218-doku_thail_botschaft_kocht_DSC0137_high-800

    Von würzig-scharfen Reisbandnudelgerichten bis hin zu Rinder-Curry und thailändischem Hähnchensalat mit viel Gemüse – hier war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei! Mein absoluter Favorit: Phat Thai Jeh, ein traditionelles Nudelgericht mit Bohnen, Knoblauch, Tofu und wahlweise Fleisch oder Fisch. Die Kombination aus frischem Gemüse, leckeren Reisnudeln und einer leichten Schärfe machen dieses Gericht zu einem ganz besonderen Geschmackserlebnis. Probiert es unbedingt mal aus!

    Diese Köstlichkeiten wurden außerdem noch aufgetischt: Phad Graprao Hed (Gebratenes Hähnchen), Nwah Phad Prik Thai Damm (Rinder-Curry), Geang Om Neah (Schweine-Curry) und Laab Gai (Hähnchen-Salat). Die leer geputzten Pfannen und Teller nach dem Essen sprechen wohl für sich!

    HF-151218-doku_thail_botschaft_kocht_DSC0227_high-800

    HF-151218-doku_thail_botschaft_kocht_DSC0236_high-800

    Wir sagen nochmal vielen Dank – oder besser  ,,K̄hxbkhuṇ māk‘‘ an die thailändische Botschaft für diese kulinarische Geschmacksreise und freuen uns schon auf viele weitere, leckere interkulturelle Begegnungen!

    Eure Leonie

    Letzter Beitrag
    Warum Bitterstoffe gesund sind Warum Bitterstoffe gesund sind
    Nächster Beitrag
    Unser Gemüse der Woche: Lila Sprossen Brokkoli Unser Gemüse der Woche: Lila Sprossen Brokkoli

    Das könnte Dir auch gefallen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.