Wie Euer Garten wächst und gedeiht

20. August 2015
Von Amelie Kochen & Backen

    veg

    Ganz egal ob Ihr einen Garten mit der Größe eines Fußballfelds oder einen kleinen Balkon mit Topfpflanzen habt, Gemüse selber anbauen tut einfach gut und es schmeckt nachher einfach viel besser!

    Wir haben Euch eine kleine Auswahl direkt aus dem Garten herausgesucht…

    Rote Bete

    Rote Bete

    Mit Roter Bete solltet Ihr anfangen. Sie muss nur alle 10 bis 14 Tage gegossen werden und liebt besonders gute Erde und Kompost. Sobald sie so groß wie ein Golfball ist, könnt Ihr sie ernten.

    Mangold

    Mangold macht sich wunderbar in Suppen, Aufläufen, Salaten und in so vielem mehr. Zur Rote Bete Familie gehörend, sollten Mangold Samen am besten 2 Wochen vor dem letzten Frost im Frühjahr gepflanzt werden, danach könnt Ihr bis zu 1 Monat alle 10 Tage weitere Samen pflanzen. Erntet sie, bevor sie 30cm hoch sind, sonst sind sie nicht mehr so köstlich wie davor.

    Zucchini

    Dieses Gemüse braucht ein wenig Platz im Garten, so braucht Ihr mindestens 1 Meter, um die Samen zu pflanzen. Erntet sie am besten, wenn sie noch kleiner sind, so ca. 10-15 cm, denn je reifer sie sind, desto weniger schmecken sie.

    Salbei

    Salbei

    Salbei wird in unserer Küche meist wenig Beachtung geschenkt, aber warum weiß ich auch nicht genau. Vielleicht, weil es ein bisschen milder im Geschmack ist, dabei schmeckt es zusammen mit Hühnchen- oder Schweinefleisch wunderbar. Salbei im Topf zu pflanzen geht super, wie wäre es mit der Kombination Salbei, Rosmarin und Basilikum bei Euch zu Hause? Das duftet himmlisch. Salbei ist kein Fan von Sommerhitze, also vergesst nicht, in diesen Monaten ein bisschen mehr zu gießen als sonst. Beim Pflanzen der Samen im Frühling oder Herbst am besten einen Abstand von 35cm lassen, dann wächst und gedeiht das Kraut in reichhaltiger Erde und an einem schönen Sonnenplatz.

    Schwarze Johannisbeere

    Mir persönlich schmeckt sie als Marmelade am besten! Schwarze Johannisbeeren bevorzugen sonnige und windstille Plätze und können Mitte des Sommers geerntet werden – Ein Strauch sollte ca. 4kg Beeren einbringen. Passt auf Vögel auf, sie lieben ein oder zwei Beeren zum Mittag! Die weiße und rote Johannisbeere ist zwar auch sehr gesund, doch die schwarze Johannisbeere hat deutlich mehr Vitamin C und schmeckt wunderbar direkt vom Strauch oder auf Euren Brötchen zum Frühstück.

    Dill

    Dill vermehrt sich schnell, also am besten in einem Topf an einem sonnigen Plätzchen pflanzen und in regelmäßigen Abständen gießen, aber aufpassen, dass Ihr es nicht zu gut damit meint! Dill schmeckt köstlich in Gurkensalat oder zusammen mit Fisch!

    Minze

    Minze liebt die Morgensonne sowie Schatten – Sucht Euch am besten einen Platz, an dem sie beides über den Tag bekommt. Die Minzblättchen sollten abgepflückt werden, bevor Blüten wachsen, denn dann schmecken sie am intensivsten!

    Frühlingszwiebeln

    Zieht sie ganz einfach aus Samen – Sie sind sehr beständig, denn sie können auf den kleinsten Flächen gedeihen. Sie keimen nach etwa 2 Wochen, so könnt Ihr alle 3-4 Wochen noch mehr Samen mit einem Abstand von ca 5mm sowie 5mm tief säen, sodass Ihr immer gut ausgestattet seid!

    Wie wächst und gedeiht EUER Garten?

    Eure Amelie

    Letzter Beitrag
    Thailändisches Dessert mit Suchtfaktor –  Mango Sticky Reis Thailändisches Dessert mit Suchtfaktor – Mango Sticky Reis
    Nächster Beitrag
    HelloFresh Friday Feeling #7: Jetzt wird’s saftig HelloFresh Friday Feeling #7: Jetzt wird’s saftig

    Das könnte Dir auch gefallen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.