Perfekt für Deinen Feierabend: Tapas! 5. Juli 2018

Von Elisabeth Essen

Sommer, Sonne, Sonnenschein – Heute müssen es Tapas sein!

In Spanien gibt es schon lange eigenständige Tapas-Bars. Und auch in anderen Bars werden die kleinen Häppchen zu Wein oder Bier serviert. Bei dem derzeitigem Wetter lohnt sich ein Tapas-Abend allemal, also leg los mit unseren Rezeptideen und lade Deine Freunde zu einem entspannten Abend bei Vino und Aperitivos in Dein „Casa Familia“ ein 😉 .

Unsere Tapas Rezepte

Unsere Tapas-Rezepte

Pimientos de Padrón

Pimientos de Padrón

Eines der bekanntesten Tapas-Gerichte: Einfach, schnell und unkompliziert! Keine Sorge: Die kleinen Paprikaschoten sind nicht scharf.

Zutaten

  • 200 g Pimientos de Padrón
  • 3 EL Olivenöl
  • Meersalzflocken
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

  1. Pimientos de Padrón waschen und trocken tupfen.
  2. Olivenöl in einer großen Pfanne stark erhitzen. Pimientos de Padrón zugeben und für ca. 2-3 Min. anbraten, bis die Haut Blasen wirft.
  3. Pimientos aus der Pfanne nehmen, wenn sie in sich zusammenfallen und weich sind. Mit schwarzem Pfeffer würzen und großzügig mit Meersalz bestreuen.
  4. Pimientos de Padrón noch warm servieren und genießen.
Schritt 1: Waschen
Schritt 2: Anbraten
Schritt 3: Würzen

Tortilla de Patatas

Tortilla de Patatas

Ein leckerer Sattmacher, von uns in eine handliche Fingerfood-Variante gebracht. Durch Tomate und Basilikum werden die kleinen Happen auch super sommerlich.

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • 100 ml Olivenöl
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 rote Paprika
  • ½ TL Salz
  • Pfeffer
  • 6 Eier
  • 1 Pck Cherrytomaten
  • 1 Bund Basilikum

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Olivenöl in eine große Pfanne geben, Kartoffelscheiben in die kalte Pfanne legen, dann bei mittlerer Stufe für ca. 10 Min. rundherum erhitzen.
  2. Währenddessen: Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Zu den Kartoffeln geben und für weitere 10 Min. garen.
  3. Paprika waschen und putzen, dann in die Pfanne geben und alles nochmals für 10 Min. garen, bis die Kartoffelscheiben gar sind. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann etwas abkühlen lassen.
  4. Eier und etwas Salz in eine große Schüssel geben und miteinander verquirlen. Kartoffelmasse zu den Eiern geben und vorsichtig unterheben.
  5. Pfanne mit Küchenpapier auswischen, dann 5 EL Olivenöl darin erhitzen. Tortilla-Masse hineingeben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. garen, bis die Eier stocken. Tortilla umdrehen (am besten gelingt das mit einem Teller) und für weitere 3-5 Min. garen. Dann auf einen Teller geben und etwas abkühlen lassen.
  6. Tortilla in ca. 2 cm große Quadrate schneiden. Cherrytomaten waschen und halbieren, Basilikumblätter abzupfen und waschen. Auf jedes Quadrat eine halbe Cherrytomate und ein Basilikumblättchen legen, mit einem Holzspieß fixieren und servieren.
Schritt 1: Vorbereitung
Schritt 4: Eier verquirlen
Schritt 6: Fertigstellen

Gambas al Ajillo

Gambas al Ajillo

Raffiniert und definitiv eines der besten Tapas-Rezepte überhaupt! Die besondere Würzung macht unsere Gambas einfach super lecker.

Zutaten

  • 80 ml Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL Chiliflocken
  • 600 g Riesengarnelen, ohne Kopf & geschält
  • 1 ¼ TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 ½ EL Pale Dry Sherry (z.B. Robero oder Orborne)
  • ¾ TL Meersalzflocken
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 EL glatte Petersilie, fein gehackt

Zubereitung

  1. Gehackten Knoblauch und Chiliflocken in einer kleinen Schüssel vermischen und beiseitestellen. Garnelen gründlich waschen, trockentupfen, in eine große Schüssel geben und mit Paprikapulver vermischen.
  2. Olivenöl in eine große, bereits heiße Pfanne (besonders gut ist eine gusseiserne Pfanne geeignet) geben und erwärmen. Knoblauch-Chiliflocken-Mix zugeben und unter Rühren 1 Min. anbraten.
  3. Herd auf die höchste Stufe stellen, Garnelen und Sherry zugeben und für 3-4 Min. garen, bis die Garnelen durchgebraten sind.
  4. Pfanne vom Herd nehmen und Garnelen mit Meersalzflocken und schwarzem Pfeffer würzen. Petersilie darüber streuen, dann heiß servieren und genießen.
Schritt 1: Garnelen gründlich waschen
Schritt 2: Gewürze anbraten
Schritt 4: Dekorieren

Tinto de Verano

Tinto de Verano

Erfrischend hoch Zehn! Seitdem ich bei meinem Lieblingsspanier ein Glas Tinto de Verano probiert habe, ist der Drink mein Standardgetränk für laue Sommerabende geworden.

Zutaten

  • 240 ml Zitronensaft, frisch gepresst
  • 225 g Rohrzucker
  • 240 ml Mineralwasser (Still)
  • 500 ml Mineralwasser (Still)
  • 500 ml Mineralwasser (Sprudelig)
  • 750 ml spanischer Rotwein
  • Eiswürfel
  • Zitronenscheiben, zur Dekoration

Zubereitung

  1. 240 ml Mineralwasser in einem kleinen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Mit Zucker vermischen und köcheln lassen, bis der Zucker vollständig aufgelöst und die Flüssigkeit klar ist. Beiseitestellen und abkühlen lassen.
  2. Zitronensaft, Zuckersirup, Stilles und Sprudeliges Mineralwasser in einer großen Glaskaraffe miteinander vermischen. Sollte Dir die Mischung zu süß oder sauer sein, füge noch etwas Mineralwasser hinzu.
  3. Eiswürfel auf 4 Weingläser ohne Stil aufteilen, dann bis zur Hälfte Limonade eingießen und mit Rotwein auffüllen. Vorsichtig verrühren, dann mit Zitronenscheiben dekorieren, sofort servieren und eiskalt genießen.
Schritt 1: Zuckersirup zubereiten
Step 2: Limonade fertigstellen
Step 3: Gläser vorbereiten und Drink servieren

Ich hoffe Dir schmecken unsere Tapas-Rezepte genauso gut wie uns! Welches ist Dein liebstes Rezept für Tapas? Die kleinen Häppchen gibt es ja in fast allen Variationen.
Übrigens: Hast Du schon einmal an einem „After Work Picknick“ teilgenommen? Das sind öffentliche Picknick-Veranstaltungen, bei denen jeder etwas mitbringt und gemeinsam der Abend, die Sommersonne und gutes Essen genossen wird. Tapas bieten sich geradezu perfekt an, dort mit hin gebracht zu werden 😊 . Sehr gut passen aber auch unsere leckeren Blätterteigsnacks oder Guacamole.

Liebe Grüße
Elisabeth

 

Letzter Beitrag
Kokosnuss: gesund und lecker Kokosnuss: gesund und lecker
Nächster Beitrag
Diese Sommer-Smoothies solltest Du unbedingt ausprobieren Diese Sommer-Smoothies solltest Du unbedingt ausprobieren

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

Tomaten-Toni sagt:

Ich möchte manche Rezepte ausdrucken. Kann dann besser nachkochen. Gibt es keine Druckversion???

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *