Die perfekte Pasta al Ragù – Geheimrezept von unserem italienischen Kollegen Lorenzo 6. April 2014

Von Amelie Kochen & Backen

Pasta Bolognese

Wer liebt sie nicht, ob klein ob groß, Pasta mit einer köstlichen Bolognese Soße kommen einfach überall gut an! Noch viel köstlicher schmeckt sie jedoch, je länger sie vor sich hin köchelt! Die italienischen Mamma’s lassen sie sogar auch schon mal 6 Stunden auf dem Herd. Aber keine Angst, gar so lange müsst Ihr nicht warten, denn unser Rezept dauert in etwa 4 Stunden.

Oder probiert den Klassiker mal anders – Unsere Vegetarische Bolognese Soße!

Arbeitszeit: 45 Min. Zubereitung + 4 Stunden köcheln lassen

Lorenzo's "Perfekte Pasta al Ragù"

Lorenzo's "Perfekte Pasta al Ragù"

Zutaten

1 Zwiebel
2 Möhren
2 Knoblauchzehen
1 Staudensellerie
60g Pancetta (iatlienischer Bauchspeck)
500g Hackfleisch vom Rind
125ml Weißwein, trocken
250ml Milch
400ml Tomatenpolpa
600g Paccheri
125ml Rinderfond
1 EL Olivenöl
25g Butter
Parmesan, frisch gerieben
Meersalz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Butter und Olivenöl in eine Pfanne geben. Wenn die Butter geschmolzen und die Pfanne heiß ist, die gehackte Zwiebel, die klein geschnittenen Möhren, den in Ringe geschnittenen Sellerie und den klein gehackten Knoblauch hinzufügen. Einen TL Salz dazugeben und 5 Minuten bei niedriger Hitze garen. Dann den italienischen Bauchspeck in die Pfanne geben und noch einmal 10 Minuten lang garen, bis das Gemüse weich und das Pancetta braun-gold geworden ist.
  2. Bei starker Hitze das Hackfleisch nach und nach hinzugeben und verteilen, sodass das Fleisch gebräunt und nicht gekocht wird.
  3. Sobald das Hackfleisch nicht mehr rosa ist, 15 Minuten lang auf niedriger Stufe garen und knusprig werden lassen. Das Fleisch kann ruhig am Boden der Pfanne stärker anbraten. Hierbei am besten die Pfanne im Blick behalten, sodass das Fleisch nicht anbrennt. Wenn das Ganze nach circa 8-9 Minuten beginnt zu karamellisieren, die Hitze verringern.
  4. Bei mittlerer Hitze Alles mit Weißwein ablöschen und das Hackfleisch vom Boden der Pfanne lösen. Hitze ein wenig verringern und die Sauce köcheln lassen.
  5. Anschließend Milch, Tomaten, Rinderfond, ein TL Salz und etwas Pfeffer in die Pfanne geben. Das ganze zum Kochen bringen, die Hitze so niedrig wie möglich herunterstellen und die Sauce 4 Stunden halbbedeckt köcheln lassen. Falls die während dieser Zeit die Sauce am Boden der Pfanne kleben sollte, dann die Hitze noch niedriger stellen und etwas Fond oder Wasser hinzugeben.
  6. Wenn es fertig ist, sollte die Soße sämig und Öl-basiert sein. Abschmecken und nach Geschmack würzen- Salz ist bei diesem Rezept ganz wichtig, hab also keine Angst davor, mehr Salz hinzugeben!
  7. Vor dem Servieren sollte Parmesan und noch einige Klotzen Butter in die Soße einmischen, so dass die ganz cremig wird. Die Soße dann auf Spaghetti servieren, mit Parmesan und eventuell frischen Basilikumblättern garnieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Euer HelloFresh Team

Letzter Beitrag
Die Spargelsaison bei HelloFresh beginnt – Eine kleine Einführung Die Spargelsaison bei HelloFresh beginnt – Eine kleine Einführung
Nächster Beitrag
HelloFresh-Aktuell: Lieferzeiteninformation über die Feiertage im April und Mai HelloFresh-Aktuell: Lieferzeiteninformation über die Feiertage im April und Mai

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

Sabine Hausmann sagt:

Sehr geehrte Damen und Herren,bei meiner letzten Lieferung(10.04)fehlt der Basmatireis.L.G. Sabine Hausmann

hellofreshde sagt:

Hallo Frau Hausmann, melden Sie sich bitte hierzu unter kundenservice@hellofresh.de! Vielen herzlichen Dank und liebe Grüße, Amelie

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.