Tomatensoße selber machen für Pizza und Pasta 10. August 2018

Von Elisabeth Kochen & Backen

Es ist Tomatensaison! Hast Du auch eigene Tomatenpflanzen auf dem Balkon, der Terrasse oder gar im Gewächshaus und langsam wird die Ernte zu groß? Dann haben wir die perfekte Idee: Tomatensoße selber machen! Wie das geht, was Du beachten solltest und wieso sich das überhaupt lohnt haben wir für Dich beantwortet. In unserem Video siehst Du außerdem, wie einfach es ist, die eigene Tomatensoße zuzubereiten. Viel Spaß beim Ausprobieren 🙂 !

Warum sich Tomatensoße selber machen für Dich lohnt

Vor ein paar Jahrzehnten war es noch Gang und Gäbe, Überschüsse aus der Ernte haltbar zu machen. Leider ist das Wissen rund ums Einkochen, Einlegen oder Einmachen heutzutage nicht mehr sehr prominent. Tomatensoße selber machen ist dabei eine einfache Einstiegsmöglichkeit, falls Du wieder mehr selber machen möchtest und bietet Dir einige Vorteile:

  1. Du kennst die Zutaten: Was Du nicht drinnen haben möchtest, kommt auch nicht rein in Deine Tomatensoße. So kannst Du selbst für Top-Qualität sorgen!
  2. Keine Zusatzstoffe: Produkte im Supermarkt werden häufig durch Zusatzstoffe haltbarer gemacht. Nicht alle dieser Stoffe müssen verteufelt werden. Dennoch: Beim Tomatensoße selber machen kannst Du getrost darauf verzichten.
  3. Resteverwertung: Gerade wenn man einen eigenen Garten hat, kommt es manchmal zu Ernteüberschüssen und der Frage: „Was mache ich denn jetzt damit?“. Da bietet sich das Einkochen an.
  4. Kreativität: Deine Tomatensoße – Dein Geschmack! Egal ob Du Chili, Fenchelsamen oder eine Prise Zimt (das benutze ich gerne) verwenden willst – Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Denn abschmecken nach eigenem Gusto macht die Tomatensoße zu etwas Besonderem.
  5. Du sparst Geld: Fertige Tomatensoße, zumindest Bio- oder Markenware, hat ihren Preis. Beim Tomatensoße selber machen braucht es aber nur wenige Zutaten, die man häufig eh im Haus hat oder günstig bekommt.
Die wichtigste Zutat beim Tomatensoße selber machen
Nach eigenem Gusto abschmecken - geht nur beim Tomatensoße selber machen

Das Wichtigste vorweg beim Tomatensoße selber machen

Wenn Du Tomatensoße selber machen möchtest, dann haben wir einige grundlegende Tipps, bevor Du Dich ans Werk machst:

  • Die richtige Tomate finden: Aromatisch und reif muss sie sein! Gut geeignet sind z.B. Fleischtomaten, Roma-Tomaten oder die kleinen Cherrytomaten. Je nachdem welche Sorte(n) Du verwendest, wird Deine Tomatensoße anders schmecken.
  • Der Zeitpunkt zum Würzen: Falls Du härtere Gewürzsorten wie z.B. Rosmarin verwenden möchtest, solltest Du diesen direkt bei Schritt 3 unseres Rezepts zufügen. Frische Kräuter wie Basilikum oder Majoran sollten erst kurz vor dem Ende der Garzeit zugefügt werden.
  • Der beste Geschmack: Eine gute Tomatensoße braucht Zeit. Besonders aromatisch wird sie, wenn Du sie bei niedriger Hitze für ca. 30 Min. leicht köcheln lässt.
Die Zutaten vorbereiten
Tomatensoße köcheln
Soße dann weiterverwenden

Rezept zum Tomatensoße selber machen

Unsere Tomatensoße

Zutaten

  • 800 g reife Tomaten, gewaschen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Kräuter (Oregano, Lorbeerblätter)

Zubereitung

  1. Ausreichend Wasser im Wasserkocher erhitzen. Tomaten an der Unterseite mit einem scharfen Messer kreuzförmig einschneiden, dann mit der eingeschnittenen Seite nach oben in einen großen Topf legen und mit kochendem Wasser übergießen. Nach 2-3 Min. heißes Wasser abgießen und Schüssel mit kaltem Wasser befüllen. Tomaten etwas abkühlen lassen.
  2. Strunk entfernen, Schale der Tomaten abziehen und Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  3. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig andünsten. Tomatenstücke und Gewürze zufügen und alles abgedeckt ca. 15 Min. köcheln lassen, gelegentlich umrühren.
  4. Lorbeerblätter entfernen. Tomatensoße nach Wunsch pürieren, dann alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten der italienischen Küche

Tomatensoße selber machen ist also super einfach! Deine Tomatensoße kannst Du dann direkt für Pizza, Pasta oder anderes verwenden. Falls Du Dir einen Vorrat anlegen möchtest, kannst Du die Soße auch lagern. Je nach Methodik (hier scheiden sich die Geister, wie Tomatensoße eingekocht und gelagert werden sollte) werden Haltbarkeiten von 1-2 Jahren angeben.
Zum Einkochen in Gläsern stellst Du die rohen, vermischten Zutaten der Tomatensoße verschlossen in Deinen 100°C vorgeheizten Backofen und kochst sie darin für ca. 30 Min. ein, bis sich Blasen bilden. Wenn die Gläser intakt sind und Du sauber gearbeitet hast, sollte diese Soße bis zu 2 Jahre haltbar sein.
Einen guten Übersichtsartikel rund um das Thema Einkochen findest Du übrigens auf dem Blog von Nicole Just.

Selbstgemachte Tomatensoße zu Pasta

Hinweise zum Tomatensoße selber machen

Worauf Du beim Tomatensoße selber machen außerdem achten solltest: Der sekundäre Pflanzenstoff Lycopin steckt vor allem in der Schale der Tomaten. Lycopin soll freie Radikale abfangen, die verschiedene gesundheitliche Probleme verursachen. Außerdem gibt es Hinweise aus Studien, dass der Pflanzenfarbstoff sich günstig auf den Cholesterinspiegel und den Blutdruck auswirkt. Um den Lycopin-Anteil Deiner Tomatensoße zu erhöhen, lohnt es sich also, die Schale mitzuverwenden. Durch das Pürieren wird Deine Soße fein und die Schalen fallen nicht auf.

Außerdem: Vielen ist Tomatensoße häufig zu sauer. Du kannst das umgehen, indem Du etwa einen Esslöffel Zucker zu den Zwiebel- und Knoblauchstücken in den Topf gibst und mit karamellisieren lässt. Falls Du derzeit aber eher auf Zucker verzichten möchtest, kannst Du auch eine unserer Zuckeralternativen verwenden – ich benutze in der Regel Stevia für Tomatensoße.

Auf einer Pizza macht sich Deine selbstgemachte Tomatensoße besonders gut

Einmachen steht bei mir seit längerer Zeit sowieso auf der To Do Liste… ich glaube Tomatensoße wird mein erstes Projekt. Kochst Du schon Lebensmittel ein? Welche Kräuter verwendest Du bei Deiner Tomatensoße? Hast Du Tipps und Tricks zum Thema Tomatensoße selber machen? Verrate sie uns in den Kommentaren 😉  .

Liebe Grüße
Elisabeth

Letzter Beitrag
Unsere Top 10 Street Food Events Unsere Top 10 Street Food Events
Nächster Beitrag
Kartoffeln aus Rietberg – Frisch für Deine Kochbox Kartoffeln aus Rietberg – Frisch für Deine Kochbox

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *