Oster-Inspiration: Eierlikör-Muffins 23. März 2018

Von Nadine Kochen & Backen

Freust Du Dich auch schon so auf Ostern wie ich? Für mich bedeutet es immer, dass die Familie zusammenkommt und es (wie immer) leckeres Essen gibt 😉 . Meistens treffen wir uns zu einem großen Osterbrunch, zu dem jeder von uns etwas Selbstgemachtes mitbringt. Da ich sehr gerne backe, gibt es von meiner Seite gerne etwas Süßes. Als Nachtisch sozusagen.

Oster-Eierlikör-Muffins

In diesem Jahr wird es Eierlikör-Muffins geben. Die sind wunderbar fluffig, leicht zuzubereiten und außerdem natürlich total lecker! Und da sie sich zu meinem letzten Geburtstag ebenfalls im Büro großer Beliebtheit erfreut haben, wurde ich gebeten doch das Rezept hier zu teilen. Das mache ich natürlich sehr gerne 🙂 .

Eierlikör-Muffins

Eierlikör-Muffins

Zutaten

  • 4 Eier
  • 200 g Puderzucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 200 ml Öl
  • 200 ml Eierlikör
  • 100 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 3 TL Backpulver
  • Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Backofen auf 160-180°C vorheizen
  2. Eier, Puderzucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe 1 Minute schaumig schlagen. Öl und Eierlikör unterrühren.
  3. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren.
  4. Muffinform einfetten oder mit Papierförmchen auslegen und den Teig einfüllen und ca. 25 Minuten backen.
  5. Muffins 10 Minuten erkalten lassen, dann aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

Mein persönlicher Tipp: Manchmal sind die Muffins noch so warm, dass der Puderzucker direkt schmilzt. Das tut dem Geschmack keinerlei Abbruch. Soll der Puderzucker aber noch zu sehen sein, empfehle ich Dir, diesen erst kurz vor dem Servieren hinzuzufügen.

Wusstest Du, dass Eierlikör selber machen super einfach ist? Zur Weihnachtszeit hat Ebru hier auf dem HelloFresh Blog das Rezept geteilt. Und falls Du einen Thermomix hast, kannst du den Eierlikör sogar im Thermomix selber machen. Richtig super, oder? Wir wissen ja alle: Selbstgemacht schmeckt’s am Besten.

Was uns sonst noch in Osterstimmung bringt

Wenn Du zwar auch gerne bäckst, allerdings eher Lust auf ein etwas traditionelleren Leckerbissen hast, kann ich Dir unsere Pistazien-Brioche ans Herz legen. Außen knusprig, innen warm und weich, saftig und nussig. Muss man da noch mehr sagen? Und ich meine: Wem läuft bei diesem Anblick nicht das Wasser im Mund zusammen 😉 ?

Bei dem ganzen Essen sollten wir natürlich nicht vergessen, dass man für ein Osterfrühstück oder -brunch den Tisch auch wunderschön österlich dekorieren kann. Uns haben es besonders diese Kerzen in Eierschalen angetan. Sind die nicht wirklich ein Hingucker?

Aber Eierschalen eignen sich nicht nur, um daraus Kerzen zu basteln. Auch Kresse kann man in diesen super einfach selber ziehen. Wie das genau funktioniert, hat meine Kollegin Elisabeth in dem Post über Kresse beschrieben. Dort findest Du auch weitere nützlichen Fakten rund um das wieder sehr beliebte Kraut!
Falls Du weiter auf der Suche nach tollen Inspirationen für Dein Osterfest bist, schau in der nächsten Woche unbedingt erneut vorbei. Wir teilen unsere liebsten Rezepte für den perfekten Osterbrunch!

Hast Du vielleicht auch ein absolutes Lieblingsrezept in der Osterzeit? Dann teile es gerne in den Kommentaren mit uns. Auch wir freuen uns immer über neue Inspirationen von unseren Lesern 🙂 !

Ich wünsche schon mal frohe Ostern und genieße die Feiertage mit Deinen Liebsten.

Deine Nadine

Letzter Beitrag
Putzmittel selber machen – so einfach geht’s Putzmittel selber machen – so einfach geht’s
Nächster Beitrag
Lecker und saftig: Unser Karottenkuchen Lecker und saftig: Unser Karottenkuchen

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

Birgitt sagt:

Habt ihr Rezepte mit Knoblauch. Liebe Knoblauch

Nadine sagt:

Hi Birgitt!

Aber na klar doch. Knoblauch gehört in viele unserer Rezepte. Schau doch mal in unser Rezeptarchiv!
Hast Du schon mal Bärlauch probiert? Da er dem Knoblauch vom Geschmack her ähnlich ist, wird er Dir sicherlich schmecken ;)!

Liebe Grüße
Nadine

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *