Wir lieben Thanksgiving! Leckerer vegetarischer Auflauf zum Selbermachen

9. November 2015
Von Hedda Kochen & Backen

    Vegetarischer Auflauf zum Selbermachen

    Wir lieben Thanksgiving! Wir feiern diesen Feiertag mit einem leckeren vegetarischen Gericht zum Selbermachen!Traditionell wird dieser amerikanische Feiertag am vierten Donnerstag im November gefeiert.Vergleichbar ist er mit unserem Erntedankfest und steht ganz im Fokus der Familie. Warum wir Euch schon jetzt darüber erzählen? Wir wollen Euch ganz auf dieses gemütliche Fest einstimmen und vielleicht auch ganz heimlich diese Tradition bei uns etablieren (aber psst verratet es bloß niemandem!).

    Thanksgiving ist eine tolle Möglichkeit mit der ganzen Familie zu kochen, vor allem auch mit Euren Kindern. Was gibt es Schöneres als gemeinsam ein tolles Gericht zu zaubern? In den USA ist Thanksgiving sogar wichtiger als Weihnachten! Traditionell steht hier der gefüllte Truthahn im Mittelpunkt. Genau diese Füllung haben wir uns als Inspiration für ein leckeres vegetarisches Gericht zum Selbermachen für Euch ausgesucht. Es ist auch wunderbar für Anfänger geeignet!

    Vegetarischer Auflauf mit Sellerie, Pastinaken und gerösteten Zitronen

    Ingredients

    • Zum Auflauf

      • 1 kleiner Laib Vollkorntoast, in kleine Würfel geschnitten
      • 6 Esslöffel Butter
      • 1 große Zwiebel, geschnitten
      • 8 Stangen Sellerie, getrimmt und grob geschnitten, Blätter für die Garnierung übrig lassen
      • 2 große Pastinaken
      • 300 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
      • 1 Bund Salbei
      • 2 Esslöffel Rosmarin
      • 1 geriebene Zitrone, plus 2 Esslöffel Zitronensaft
      • 1/2 Teelöffel Paprikapulver
      • Salz und Pfeffer

      Für die gerösteten Zitronen

      • 1 Zitrone, in dünne Scheiben geschnitten
      • Natives Olivenöl extra (ein halber Teelöffel)

    Instructions:

      1. Am Abend vorher das Toast in Würfel schneiden und auf Backpapier legen. Wenn möglich, das Brot über Nacht stehen lassen oder bei 65°C eine Stunden knusprig rösten. Das Brot sollte dabei nicht hart oder braun werden.
      2. Am nächsten Tag den Ofen auf 175°C vorheizen. Eine Auflaufform einbuttern und an die Seite stellen.
      3. In einem Topf 5 Esslöffel Butter über mittlerer Hitze schmelzen. Zwiebel und Sellerie hinzugeben und circa 10 Minuten andünsten lassen bis sie weich sind.
      4. Die Pastinaken und eine großzügige Prise Meersalz hinzugeben und die Hitze höher stellen (heiß, aber nicht so heiß, dass die Butter zu dampfen anfängt). 10 Minuten kochen bis das Gemüse weich ist und an den Seiten leicht angebräunt ist. Ein wenig Brühe hinzugeben und das Braune abkratzen. Dann die übrige Brühe hinzufügen, die Mischung zum Kochen bringen und für 5 Minuten köcheln lassen.
      5. Die Hitze ausstellen und Brot, Kräuter, Zitronenrieb- und saft hinzugeben. Nun mit Chilipulver, Meersalz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
      6. In die vorbereitete Auflaufform füllen, mit restlichen Butterstückchen bedecken und 35 bis 45 Minuten im Ofen backen bis die Oberfläche des Auflaufs goldbraun ist und der Auflauf sehr heiß ist.
      7. Vor dem Servieren geröstete Zitronenscheiben (das Rezept findet Ihr unten) dazwischengeben und mit gewürfelten Sellerieblättern, Petersilie, Salbei und Thymianblättern garnieren.
      8. Für die gerösteten Zitronen
      9. Den Ofen auf 175°C vorheizen.

      Für die gerösteten Zitronen

      1. Das Olivenöl über die Zitronenscheiben geben und auf Backpapier auslegen.
      2. Für 10 Minuten backen, umdrehen und für weitere 10 Minuten im Ofen lassen. Abkühlen lassen, in Halbmonde schneiden und im Auflauf arrangieren.

    Geröstete Zitronenscheiben zum vegetarischen Auflauf

    Eure Hedda

    Letzter Beitrag
    HelloFresh Friday Feeling #14: Das perfekte Frühstück HelloFresh Friday Feeling #14: Das perfekte Frühstück
    Nächster Beitrag
    HelloFresh Friday Feeling #15: Fruchtig und schokoladig – Besondere Desserts zum genießen! HelloFresh Friday Feeling #15: Fruchtig und schokoladig – Besondere Desserts zum genießen!

    Das könnte Dir auch gefallen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.