HelloFresh Friday Feeling #14: Das perfekte Frühstück

6. November 2015
Von Hedda Unsere Küchenhelfer

    Das perfekte Frühstück

    Das Wochenende steht vor der Tür! Das heißt ausschlafen und genügend Zeit für ein ordentliches Genießerfrühstück. Während es unter der Woche morgens schnell gehen muss, kann man die wichtigste Mahlzeit des Tages am Wochenende wunderbar zelebrieren. Eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt, mit etwas Zeit und den richtigen Zutaten könnt Ihr ein gemütliches Frühstück zaubern, das Euch den Stress der Woche vergessen lässt. Das heutige Friday Feeling dreht sich daher ganz um das perfekte Frühstück und wie Ihr dies am besten genießen könnt.

    Woher kommt die Bezeichnung Frühstück?

    Wusstet Ihr eigentlich, dass der Name Frühstück sich auf das Stück Brot bezieht, was früher morgens gegessen wurde? Der englische Name ‚breakfast‘ hingegen bedeutet das Beenden des Fastens der Nacht. Ähnlich ist es im Französischen und Spanischen, wo sich die Herkunft der Bezeichnung für das Frühstück mit dem Ende des Fastens erklärt. Schon vom Namen her kann man die große Bedeutung des Frühstücks ablesen, es ist die erste Mahlzeit nach der Nachtruhe und setzt ein Zeichen für den Tag. Während es zum Frühstück in Deutschland mit Wurst, Käse und Brot eher deftig zugeht, ist im südeuropäischen Raum Süßes zum Frühstück eher Gang und Gebe.

    Wieso ist Frühstück eigentlich so wichtig?

    Während des Schlafens verbraucht unser Körper wertvolle Energie, die morgens wieder aufgetankt werden muss. Ein ausgewogenes und gesundes Frühstück hilft Euch erfrischt und leistungsfähig in den Tag starten zu lassen. Und wenn man am Wochenende auch mal etwas länger in den Federn liegt, kann man auch schon mal mit ordentlich Hunger aufwachen. Und weil ja Wochenende ist, kann man die Alltagsroutine wunderbar hinter sich lassen und das Frühstück zu einem Ereignis machen. Wir haben für jeden Frühstückstyp etwas dabei!

    Wenn es unter der Woche mal schnell gehen muss empfehlen wir das leckere Apple Crumble Frühstück mit Rosinen und Haferflocken. Die fruchtige und gesunde Kombination macht das Aufstehen gleich leichter!

    Das Rezept für das Apple Crumble Frühstück

    Hierfür braucht Ihr je nach Geschmack: Äpfel, Rosinen, Haferflocken, Joghurt, Honig und Zimt. Die Äpfel in Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und mit Zimt bestreuen. Gut durchmischen, in eine Müsliform geben und mit Haferflocken bedecken. Joghurt darübergeben und mit Honig abrunden. Fertig ist ein ausgewogenes, leckeres Frühstück, wofür es sich lohnt aufzustehen!

    Die besten Frühstücksideen:

    1. Ein Klassiker unter den Frühstückskreationen ist Eggs Benedict: die interessante Kombination aus pochierten Eiern, Sauce Hollandaise und English Muffins ist ein Muss am Frühstückstisch am Wochenende.
    2. Dieser Finnische Pfannkuchen mit Himbeeren von Gourmet Guerilla ist ein absoluter Hingucker, den Ihr auf jeden Fall genießen solltet.
    3. Oder wie wäre es mit herrlichen Dinkel-Brioches? Dazu könnt Ihr Euch viele leckere Toppings aussuchen.
    4. French Toast mal anders: Als Frühstücksmuffins mit Streuseln. Ganz einfach und schnell!
    5. Dieses Blaubeer-Bananenbrot wird Eure Küche mit einem wunderbaren Duft erfüllen.

    Hier solltet Ihr essen gehen:

    Eine Bäckerei wo der Bäcker die Brötchen noch selbst backt? Wir haben eine im Prenzlauer Berg, Berlin gefunden: Die BEKAREI. Neben einer außerordentlich gemütlichen Atmosphäre im Cafe bekommt Ihr hier die leckersten Backwaren aus Portugal und Griechenland, natürlich alles hausgemacht und ohne Konservierungsstoffe. Gebacken wird hier von von dem portugiesisch-griechischem Paar Paula und George – ein besonderen Tipp von uns: frische Rosinenbrötchen, Hefecroissants, Rusticobrötchen, sowie süße portugiesische Leckerbissen wie Pastel de Nata oder Bolo de Arroz.

    Bekarei

    © Katja Zimmermann © Stefanie Bom

    Unser Filmmoment der Woche:

    Wenn wir über Frühstück reden, kommen wir an Breakfast at Tiffany’s natürlich nicht vorbei. In der ikonischen Anfangsszene schlendert Audrey Hepburn frühmorgens bei den Schmuckauslagen von Tiffany’s entlang und frühstückt. Natürlich gibt es bei Tiffany’s kein Frühstück, Audrey Hepburn knabbert ein mitgebrachtes Plundergebäck und schlürft Kaffee aus einem Pappbecher. Dieser Klassiker ist perfekt fürs Wochenende – lehnt Euch zurück und träumt vom Frühstück!

    Eure Hedda

    Letzter Beitrag
    HelloFresh Friday Feeling #13: Schaurig köstliche Kürbis Cupcakes HelloFresh Friday Feeling #13: Schaurig köstliche Kürbis Cupcakes
    Nächster Beitrag
    Wir lieben Thanksgiving! Leckerer vegetarischer Auflauf zum Selbermachen Wir lieben Thanksgiving! Leckerer vegetarischer Auflauf zum Selbermachen

    Das könnte Dir auch gefallen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.