2 Wege Kräuter einzufrieren 17. März 2017

Von Ebru Wissen & Ideen

Kräuter einfrieren

Frische, knackig-grüne Kräuter möchte man doch am liebsten für alles Mögliche benutzen! Für den herzhaften Eintopf und für das würzige Pesto. Für einen leckeren, erfrischenden Drink! Sie sorgen für das richtige Aroma und machen aus vielen einfachen Gerichten einen wahren Genuss.

Genau aus diesem Grund liebe ich meinen kleinen Kräutergarten in der Küche auch so sehr. Er steht auf der Fensterbank und ist beim Experimentieren und Kochen immer in greifbarer Nähe. Vor ein paar Tagen habe ich Euch eine schöne Möglichkeit vorgestellt, einen Kräutergarten selber zu machen. Und zwar aus alten Blechdosen! Eine super Gelegenheit, um aus Resten etwas Neues und Praktisches zu zaubern.

Ein paar Kräuter-Reste bleiben beim Kochen meist aber trotzdem übrig, egal ob mit oder ohne Kräutergarten. Ich möchte Euch heute zwei tolle Möglichkeiten vorstellen, diese Reste für den späteren Gebrauch einzufrieren.

Kräuter einfrieren

Kräuter einfrieren

Kräuter-Eiswürfel

Egal ob leckerer Sommer-Cocktail oder das Glas Wasser mit etwas Geschmack: Kräuter-Eiswürfel peppen jedes Getränk auf! Aber nicht nur die allseits beliebte Minze verleiht den Getränken einen wunderbaren Geschmack. Auch andere Kräuter, Rosmarin oder Thymian, können zum Beispiel in der Kombination mit Gin oder anderen Spirituosen für originelle Geschmackserlebnisse sorgen!

Einfach die Kräuter leicht anstoßen, damit sie die ätherischen Öle besser freigeben, in ein Behältnis für Eiswürfel geben und mit Wasser übergießen. Einfrieren und jederzeit für den passenden Anlass herausnehmen!

Kräuter-Olivenöl-Würfel

Eine etwas andere, aber mindestens genauso spannende Alternative: Kräuter-Eiswürfel mit Olivenöl! Die lassen sich prima für die verschiedensten Gerichte zum anbraten nutzen. Einfach aus der Form nehmen, in die Pfanne oder den Topf, und loskochen!

Auch hier werden die Kräuter (besonders eignen sich Rosmarin, Thymian, Salbei oder Oregano) leicht angestoßen und dann mit Olivenöl bedeckt. In das Gefrierfach, bei Bedarf umfüllen, um die Eiswürfelformen frei zu machen, und bei Gelegenheit portionsweise benutzen.

Kräuter einfrieren

Kräuter einfrieren

Das Schönste daran? Die Kräuter behalten ihr knackiges Grün. Und natürlich auch ihren würzigen Geschmack!

Übrigens: nicht nur Kräuter-Reste lassen sich so gut weiter verarbeiten. Hier gibt es unsere Tipps zur optimalen Resteverwertung.

Eure Ebru

Letzter Beitrag
Unser DIY-Kräutergarten für die Küche Unser DIY-Kräutergarten für die Küche
Nächster Beitrag
Endlich Bärlauch Saison: Unser Lieblingsrezept Endlich Bärlauch Saison: Unser Lieblingsrezept

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *