5 gute Gründe warum Avocado gesund ist 24. Mai 2019

Von Elisabeth Wissen & Ideen

Eine Tatsache, die mich immer wieder erstaunt hat, wenn es um den meistens eher kalorienarm aussehenden Speiseplan so mancher Models ging, ist: Sehr viele von ihnen essen Avocado. Trotz des hohen Fettgehaltes. „Da muss etwas dahinterstecken“, dachte ich mir, habe dann für Dich recherchiert und stelle Dir heute unsere 5 guten Gründe vor, warum Avocado gesund ist.

5 Gründe warum Avocado gesund ist

5 Gründe warum Avocado gesund ist

1. Gesunde Fette

Gleich zu Beginn geht es um den beachtlichen Fettgehalt der Avocado. Wusstest Du, dass eine Avocado mehr Kalorien enthält, als eine Tafel Schokolade? Das liegt an ihrem hohen Fettgehalt. Allerdings enthält die Frucht vor allem einfach oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren (alles über gesunde Fette und Fettsäuren liest Du hier) und sogar die Omega-3-Fettsäure Linolen, die entzündungshemmend wirkt und noch andere gesundheitliche Vorteile mit sich bringt – häufig wird die Avocado als besonders gut für unsere Herzgesundheit und unseren Cholesterinspiegel bewertet.
Und dann: Avocados bringen ihr eigenes, fettabbauendes Enzym mit, die Lipase. Dadurch wird das Speichern des Fettes aus der Avocado verhindert und Deine eigene Fettverdauung sogar noch angeregt. Nebenbei sorgen die eigenen Fette der Avocado außerdem dafür, dass Du Dich länger satt fühlst – rundum ist der Fettgehalt der Avocados also viel mehr von Vor- als von Nachteil!

Machen lange satt: Avocados

2. Zusammenspiel Fette und Vitamine

Die vielen Fette der Avocado haben noch einen weiteren Vorteil: Sie sorgen dafür, dass das Paket aus Vitaminen, dass die Frucht ebenfalls mitbringt, erst so richtig gut von Deinem Körper verwertet werden kann. Denn: Avocados enthalten beachtliche Mengen der Vitamine A, K und E. Um diese Vitamine ausnehmen zu können, benötigt Dein Körper Fett. Und die Avocado sorgt hier gleich mit ihren eigenen Fetten vor 😉 . Praktisch!

3. Wichtige Mineralien und Ballaststoffe

Der hohe Anteil an Kalium und Ballaststoffen macht Avocado gesund. Kalium ist für den Elektrolythaushalt unserer Zellen wichtig und spielt außerdem eine wichtige Rolle für die Bewegungsarbeit unserer Muskeln. Neben Kalium enthält die Avocado auch jede Menge Folsäure und Kupfer. Und was die gesunden Ballaststoffe angeht – die sind in Avocados reichlich enthalten und sorgen so für ein langes Sättigungsgefühl, halten Deinen Darm fit und dienen den guten Bakterien im Darm als Nahrung.

Enthält wichtige Mineralstoffe

4. Antioxidantien

Die Avocado enthält neben den „Schönheitsvitaminen“ der B-Reihe auch einige Antioxidantien, z.B. das Augenfreundliche Lutein. Aber auch die Vitamine A und E spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Deine Körperzellen vor freien Radikalen zu schützen oder Dir ein jugendliches Äußeres zu verleihen. Und das Glutathin der Avocado unterstützt unsere Immunabwehr und hilft unserer Leber beim Entgiften unseres Körpers.

Avocado hilft gegen freie Radikale

5. Gute-Laune-Frucht

Vielleicht ahnst Du es schon – bei diesem Cocktail an hochgesunden Inhaltsstoffen wirkt sich der Verzehr einer Avocado natürlich auch auf unsere Stimmung aus 😊 . Einige Studien konnten belegen, dass Avocados gegen depressive Verstimmungen helfen, uns wach machen und durch das enthaltene Tryptophan, das zur Herstellung des Glückshormons Serotonin benötigt wird, sorgt die Frucht tatsächlich für gute Laune. Ein Tipp: Mein Garant für gute Laune ist Avocado mit Limette – die spritzige Zitrusfrucht passt einfach perfekt zur Avocado und schützt außerdem die Inhaltsstoffe der Avocado.

Avocados machen gute Laune

Avocados und die Klimafrage

Eben weil Avocado gesund ist und einen unnachahmlichen Geschmack mit sich bringt, ist sie zu einem richtigen Trend-Lebensmittel geworden. Und bekannterweise steigen mit der Nachfrage auch die landwirtschaftlichen Flächen, auf denen Avocados angebaut werden. Hierbei ist es jedoch häufig so, dass die Früchte in Ländern angebaut werden, in denen sie natürlicherweise nicht wachsen könnten und es bedenklich viel Wasser braucht, um Avocados ernten zu können.
Außerdem wird häufig kritisiert, dass der Anbau von Avocados in Monokulturen zur Rodung von Regenwäldern führt und die Plantagen anfällig für Krankheiten sind. Da die Früchte zudem auch meistens noch weite Strecken bis nach Europa geflogen oder per Schiff gebracht werden müssen, werden sie seit einiger Zeit als „Klimakiller“ betitelt.

Hilft, Vitamine aufzunehmen: Avocado

Es stimmt: Avocados brauchen viel Wasser, pro Kilogramm sind das 2000 Liter. Für eine Frucht ist das relativ viel. Zum Vergleich: Für ein Kilogramm Äpfel benötigen wir nur etwa 700 Liter Wasser. Dennoch geht es auch schlimmer: Jede Fleischsorte benötigt mehr Wasser, Geflügel startet ab 4000 Liter, für ein kg Rindfleisch braucht es sogar 15.500 Liter Wasser. Und: Bisher essen wir bei weitem mehr Fleisch als Avocados. Wenn Du die langen Flugstrecken nicht unterstützen willst, kannst Du auf Avocados aus Spanien zurückgreifen. Außerdem empfiehlt es sich, Bio-Ware zu kaufen. Dann steht einer Avocado pro Woche auch eigentlich nichts mehr im Weg 😉 .

Avocados sind echt vielseitig

Was wir an Avocados lieben

Jetzt weißt Du, warum Avocado gesund ist. Es gibt aber noch einen entscheidenden Vorteil, wegen dem wir die Frucht so sehr lieben: Sie ist wahnsinnig vielseitig! Egal ob auf dem Brot, anstelle von Butter, als leckere Guacamole oder sogar mal als süße Variante in Form von Törtchen (aufgrund der guten Inhaltsstoffe nennen wir sie unsere Jungbrunnen-Törtchen 😉 ). Avocado kann einfach fast alles – ohne den Kern stellt die Frucht die perfekte Basis um gefüllt und gebacken zu werden. Wie wäre es zum Beispiel mal mit so einem Frühstück?

Avocado mit Ei und Räucherlachs

Wie isst Du Avocados am liebsten? Und was denkst Du über die Klimafrage der Frucht oder ihre gesundheitlichen Vorteile? Ist die Avocado für Dich auch ein Superfood?

Liebe Grüße
Elisabeth

Letzter Beitrag
Sommerlich: Unsere Oliven-Special Rezepte im Juni Sommerlich: Unsere Oliven-Special Rezepte im Juni
Nächster Beitrag
Eis am Stiel: Unser Rhabarber-Joghurt-Eis Eis am Stiel: Unser Rhabarber-Joghurt-Eis

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.