Tiramisu einfrieren: so bleibt es aromatisch und locker

10. Juni 2024
Von HelloFresh Kochen & Backen

    Löffelbiskuit, eingeweicht in Espresso und eventuell mit einem Schuss Amaretto oder Marsala, darauf eine cremige Schicht aus Mascarpone, bestreut mit feinem Kakao – Tiramisu ist Genuss pur und ist für Liebhaber der Italienischen Küche nicht wegzudenken. Im übertragenen Sinn bedeutet der Name so viel wie „Aufmunterung“, wer das italienische Dessert einmal probiert hat, weiß genau, warum. Es ist etwas von der Köstlichkeit übrig? Friere Dein Tiramisu ganz einfach ein. Wie Du das am besten machst, erfährst Du hier.

    Tiramisu einfrieren – wie macht man es richtig?

    Leckere Desserts gibt es wie Sand am Meer. Wie wäre es daher mit einem Nachtisch-Buffet? Serviere zum Beispiel eine Trilogie bestehend aus fluffigem Tiramisu, cremigem Kürbis-Dessert und einem Schokodessert mit Orangensoße. Wetten, Deine Gäste bekommen nicht genug davon? Sollte wider Erwarten doch etwas übrig bleiben, kannst Du Dein Tiramisu natürlich einfrieren. So gelingt es immer:

    1. Bevor Du das Tiramisu einfrierst, sollte es komplett abgekühlt und fest sein. Das verhindert die Bildung von Eiskristallen und bewahrt die Textur der Creme.
    2. Teile das Tiramisu vor dem Einfrieren in Portionen. So kannst Du später immer nur genau so viel auftauen, wie Du benötigst, ohne das ganze Dessert auf einmal verbrauchen zu müssen.
    3. Um Geschmack und Frische zu bewahren und Gefrierbrand zu vermeiden, verpacke das Tiramisu luftdicht. Verwende Gefrierbeutel oder -behälter in passender Größe und versuche, so viel Luft wie möglich herauszudrücken.
    4. Notiere das Einfrierdatum auf der Verpackung, damit Du weißt, wie lange das Tiramisu schon eingefroren ist. Du kannst das Tiramisu bis zu drei Monate im Gefrierfach aufbewahren, ohne dass Geschmack oder Textur merklich leiden.

    Wenn Du es benötigst, lass Tiramisu im Kühlschrank langsam auftauen, idealerweise über Nacht. So bleibt die Textur der Creme und der Biskuits am besten erhalten.

    Ist rohes Ei beim Einfrieren von Tiramisu ein Problem?

    Traditionell sind die rohen Eier in der Mascarponecreme verarbeitet und sorgen dort für die Extraportion Cremigkeit. Beim Einfrieren sind rohe Eier aber grundsätzlich kein Problem. Ausreichende Hygiene während der Zubereitung und saubere Gefrierbehälter sind entscheidend. Achte zudem darauf, bei der Zubereitung zügig zu arbeiten, sodass das rohe Ei nicht zu lange der Zimmertemperatur ausgesetzt ist.

    Was ist nach dem Auftauen von gefrorenem Tiramisu zu beachten?

    Damit der volle Geschmack und die luftige Konsistenz des Desserts erhalten bleiben, kannst Du Folgendes beachten:

    1. Taue das Tiramisu im Kühlschrank über Nacht auf.
    2. Serviere das Tiramisu nicht direkt aus dem Kühlschrank – Zimmertemperatur ist für den Verzehr ideal.
    3. Friere das Dessert nach dem Auftauen nicht erneut ein.

    Tipps, damit das Einfrieren von Tiramisu sicher gelingt

    Du möchtest sicherstellen, dass das Einfrieren von Tiramisu auch wirklich gelingt? Hier kommen unsere wichtigsten Tipps:

    • Stelle sicher, dass alle Zutaten, besonders Mascarpone und Eier, frisch sind.
    • Arbeite sauber und zügig.
    • Lass das Tiramisu im Kühlschrank fest werden, bevor Du es einfrierst.
    • Verpacke das Tiramisu luftdicht in Gefrierbeuteln oder -behältern.
    • Wenn Du nicht vorhast, das ganze Tiramisu auf einmal zu servieren, friere es in einzelnen Portionen ein.
    • Lass das Tiramisu langsam und sicher im Kühlschrank über Nacht auftauen.
    • Prüfe das Tiramisu nach dem Auftauen auf Konsistenz und Frische.
    • Um Aussehen und Geschmack aufzufrischen, bestreue das Tiramisu vor dem Servieren mit frischem Kakaopulver oder Schokoladenraspeln.

    FAQs

    Wie lange kann man ein Tiramisu aufbewahren?

    Im Kühlschrank aufbewahrt, hält sich Tiramisu in der Regel 2 bis 4 Tage. Es sollte gut abgedeckt sein, um es vor anderen Aromen und dem Austrocknen zu schützen.

    Kann man Tiramisu ohne Qualitätsverlust einfrieren?

    Du kannst Tiramisu ohne signifikanten Qualitätsverlust einfrieren. Die Textur der Creme und der Biskuits kann sich leicht verändern, aber insgesamt bleibt der Geschmack erhalten.

    Wie lange kann man Tiramisu im Gefrierschrank aufbewahren?

    Gefrorenes Tiramisu kann man bis zu 3 Monate im Gefrierschrank aufbewahren. Nach dieser Zeit kannst Du es noch sicher verzehren, Geschmack und Textur könnten aber nachlassen.

    Muss Tiramisu vor dem Einfrieren komplett durchgekühlt sein?

    Ja, Tiramisu muss vor dem Einfrieren vollständig ausgekühlt sein. Das hilft, die Bildung großer Eiskristalle zu verhindern und die fein cremige Struktur des Desserts zu bewahren.

    Friert Tiramisu komplett durch, wenn Alkohol enthalten ist?

    Tiramisu friert auch dann komplett durch, wenn Alkohol enthalten ist. Der Alkoholgehalt ist in der Regel nicht hoch genug, um das Gefrieren zu verhindern. Allerdings kann er dafür sorgen, dass das Dessert etwas weicher bleibt.

    Lebensmittel unterscheiden sich. Die auf den Lebensmittelverpackungen aufgedruckten Anweisungen haben Vorrang vor denen, welche in diesem Artikel genannt werden, und müssen immer befolgt werden.
    Letzter Beitrag
    Tomaten einfrieren für Soßen, Suppen und andere Gerichte Tomaten einfrieren für Soßen, Suppen und andere Gerichte

    Das könnte Dir auch gefallen