Unsere frischen Salate zum Grillen

27. Mai 2020
Von Elisabeth Essen

    Nach der Grillsaison ist vor der Grillsaison.

    Es ist endlich Sommer, darum gibt es keine Ausreden mehr: Raus mit Briketts, Rost und Grillgut – es ist Grillsaison! Klar, die Klassiker auf dem Grill dürfen nicht fehlen: Steak, Bratwurst, krosse Brotscheiben mit Knoblauch- oder Kräuterbutter und Schaschlikspieße in allen Variationen. Und für die knackig-frische Abwechslung haben wir Dir heute unsere Salate zum Grillen mitgebracht.

    Unsere Salate zum Grillen

    Zwei frische Rezeptideen für Salate zum Grillen

    Das schöne an Grillsalaten, oder Salaten im Allgemeinen, ist ihre Vielfältigkeit! Egal ob Kartoffeln, Nudeln, die bunte Vielfalt an Gemüse oder Exoten wie Quinoa und Couscous… Du kannst praktisch alles zu einem Salat verarbeiten. Die Mengen an Mayonnaise oder anderen gesättigten Fetten ist dabei allerdings häufig beträchtlich. Und wie man so schön sagt: „Sekunden im Mund, Minuten im Bauch und Jahre auf den Hüften“! Darum sind unsere Salate zum Grillen noch frühlingshaft frisch und bringen neben vielen Vitaminen und Mineralstoffen vor allem gute und gesunde Fette mit. Zuschlagen ist also definitiv erlaubt 🙂 .

    So präsentierst Du unsere Salate zum Grillen gekonnt

    Frischer Salat zum Grillen mit Kartoffel, Radieschen und Gurke

    Unser frühlingshafter Kartoffelsalat kommt ganz ohne Mayonnaise aus und schmeckt mindestens genauso lecker! Die Zubereitung ist außerdem kinderleicht.

    Zutaten

    • 1000 g Drillingskartoffeln
    • 1/2 Bund Radieschen
    • 1 Schälchen Kresse
    • 1 Bund Schnittlauch
    • 100 ml Wasser
    • 4 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl
    • 1 TL Mittelscharfer Senf
    • 3 EL Weißweinessig
    • 1 Gurke
    • 1 EL Gemüsebrühe
    • Salz und Pfeffer je nach Geschmack

    Zubereitung

    1. Drillinge waschen und mit der Schale für 20 Minuten kochen. Dann schälen, in Scheiben schneiden und in eine große Salatschüssel geben.
    2. 100 ml Wasser zum Kochen bringen, Brühpulver darin auflösen. Fertige Gemüsebrühe vom Herd nehmen und zu den Kartoffelscheiben geben.
    3. Radieschen putzen und in dünne Scheiben schneiden. Gurke waschen, bei Bedarf schälen, längs halbieren und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Schnittlauch und Kresse waschen und fein hacken, einen Teil zur Dekoration beiseitelegen. Gurken- und Radieschenscheiben und gehackte Kräuter zu den Kartoffelscheiben geben und vorsichtig unterheben.
    4. Weißweinessig, Senf und Öl zu einem Dressing vermischen, zum Salat geben und alles vorsichtig vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, danach mit den restlichen, gehackten Kräutern verzieren, dann servieren und genießen.

    Kartoffelsalat zum Grillen

    Mediterraner Salat zum Grillen mit Tomate, Mozzarella und Rucola

    Sommerlicher geht es nicht 😉 ! Tomatenscheiben, Oliven, Mozzarella und Rucola bringen Dir Bella Italia und echte Urlaubsstimmung auf den Tisch. Für gute Fettsäuren sorgt die Avocado.

    Zutaten

    • 2 reife Tomaten
    • 175 g Rucola
    • 125 g Mozzarella
    • 1 reife Avocados
    • 1 Handvoll Basilikum
    • 15 Schwarze Oliven
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 1/2 EL Balsamicoessig
    • 1 TL körniger Senf
    • Salz & Pfeffer

    Zubereitung

    1. Tomaten waschen, vom Strunk befreien, halbieren und in Scheiben schneiden. Mozzarella in kleine Würfel schneiden. Avocado halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
    2. Rucola waschen, Oliven in Scheiben schneiden. Alle Zutaten in eine große Salatschüssel geben.
    3. In einer kleinen Schüssel Öl, Balsamico und Senf vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dressing zum Salat geben und unterheben.
    4. Basilikumblätter grob hacken und über den Salat streuen. Dann genießen.

    Salate zum Grillen: Zutaten vermischen

    Ein paar Tipps zum Schluss

    Lecker und gelingsicher lautet unsere Devise – darum haben wir noch ein paar Tipps für unsere Salate zum Grillen mitgebracht:

    • Den Kartoffelsalat kannst Du getrost vormittags vorbereiten und später servieren, für das Aroma ist es sogar gut, wenn der Salat etwas durchziehen kann.
    • Den mediterranen Grillsalat solltest Du allerdings immer frisch zubereiten und servieren. Sobald das Dressing zum Salat kommt, „fällt“ er nämlich etwas zusammen. Außerdem wird die Avocado nach einer Weile braun. Du willst trotzdem alles vorbereiten? Kein Problem: Packe Gemüse (aufgeschichtet nach Gewicht – Rucola also zuoberst) in einen Behälter und das Dressing in einen anderen Behälter. Mische alles vor Ort zusammen – fertig 😉 .
    • Ein Klecks Joghurt, Sahne oder Mayonnaise muss ran? Kein Problem! Denke aber daran, dass Dein Salat ausreichend gekühlt wird, da die Milchprodukte bei Hitze schnell verderben.
    Genieße den Kartoffelsalat zum Grillen
    Mediterraner Salat zum Grillen

    Wir hoffen Du heizt bald den Grillrost an und fühlst Dich mit unseren Rezepte für Salate zum Grillen bestens auf die niemals endende Grillsaison vorbereitet.
    Kennst Du ein unschlagbares Rezept für einen Grillsalat? Verrate es uns doch in den Kommentaren!

    Letzter Beitrag
    #sterneküche: Dein Sternzeichen als Reisgericht #sterneküche: Dein Sternzeichen als Reisgericht
    Nächster Beitrag
    Rhabarber Saison – alles, was Du schon immer wissen wolltest Rhabarber Saison – alles, was Du schon immer wissen wolltest

    Das könnte Dir auch gefallen

    8 Kommentare

    Nadine Hartwig sagt:

    Guten Morgen aus hohen Neuendorf ,ihr seid spitze ich finde eure Seite von hello fresh wunderbar super erklärt mit Bildern bekommt man gleich Appetit bitte weiter super Rezepte vielen Dank ich hätte gerne Rezepte mit viel Eiweiß vielen Dank Nadine Hartwig

    Elisabeth sagt:

    Hallo Nadine,
    das freut mich, dass Dir unser Blog gefällt! Wir gucken mal, was wir noch Proteinreiches zu bieten haben 😉
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Bärbel sagt:

    Toller Salat hatte nur keine Kresse aber das probiere ich auch noch

    Beate sagt:

    Mein absoluter Lieblingssalat zu Grillfleisch wenn es heiss ist:
    Wassermelonensalat
    Zutaten:
    -halbe Wassermelone ohne Kerne
    -ein Stück Schafskäse
    -eine Tüte Pinienkerne
    -mindestens drei Stängel einer milden Minze (ich verwende englische Minze)
    -Olivenöl und Pfeffer

    Zubereitung:
    Melone in mundgerechte Stücke schneiden
    -Pinienkerne ohne Fettzuga e in Pfanne rösten
    -Minze hacken
    -Schafskäse in kleine Stückchen schneiden
    Alles zusammen geben mit Olivenöl und Pfeffer abschmecken.
    Dazu Brot und Grillfleisch.

    Mmmmhhhhmmmm, lecker und erfrischend!

    Elisabeth sagt:

    Liebe Beate,

    etwas verspätet (aber immerhin noch während der Grillsaison) möchte ich mich noch für Deine Rezeptidee bedanken 🙂 !
    Ich finde Dein Salat klingt richtig lecker, den probiere ich bestimmt selbst einmal aus.

    Danke und viele Grüße
    Elisabeth

    Bianca sagt:

    Die Rezepte hören sich super an, vor allem der Kartoffelsalat mit Radieschen, hmmm 🙂 Wir planen für nächste Woche eine größere Grillfeier, ich hab schon tolles Gourmetfleisch bestellt, unter anderem Rippchen und Steak, das wird toll 🙂 Grade suche ich noch nach Salatinspriationen, und den Kartoffelsalat setze ich mal fix auf die Liste, den kann ich doch sicher auch am Vortag vorbereiten, oder? Alles frisch machen ist bei so viel Trubel nicht so einfach :‘) Danke für die tollen Rezepte!
    Bianca

    Sabine sagt:

    Rezepte /Newsletter

    Sanne sagt:

    Irgendwie hat die Menge nicht ganz gestimmt: Eine ganze Gurke ist zu viel. Eher eine halbe von einer mittleren Größe. Eine ganze Schachtel Kresse scheint mir auch zu viel, die Hälfte tut es auch, sonst ist der Salat mit Kräutern überladen. Von den Kartoffeln würde ich sogar noch etwas mehr nehmen als 600g. Vielleicht 800g. Ansonsten sehr frisch und lecker:-)

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.