Leckere Mini-Stollen für Euren Nikolausstiefel 2. Dezember 2016

Von Ebru Essen

Mini-Stollen für Euren Nikolausstiefel: Übersicht

Spürt Ihr auch, wie sich überall so langsam die Weihnachtsstimmung breitmacht? Besonders jetzt, kurz vor Nikolaus, laufen viele noch schnell in den Supermarkt um leckere und weihnachtliche Süßigkeiten zu besorgen.

Schließlich gilt es bis zum 6. Dezember noch ein paar Stiefel zu füllen!

Mini-Stollen für Euren Nikolausstiefel: Übersicht

Heute widmen wir uns dementsprechend ganz der Zusammenstellung eines solchen Stiefels. Oder Sacks. Oder eines Pantoffels. Und dabei finden wir, es muss etwas Abwechslung her – wir wollen nicht jedes Jahr die gleichen Süßigkeiten verschenken (oder geschenkt bekommen).

Außerdem sollte auch mal etwas Selbstgemachtes dabei sein, findet Ihr nicht?

Fangen wir doch bei den Grundlagen unserer Zusammenstellung an: verschiedene Nüsse – Walnüsse, Mandeln, Erdnüsse – und leckere, winterliche Zitrusfrüchte, zum Beispiel die süßen Clementinen. Getrocknete Früchte sorgen außerdem für Abwechslung und sind dabei super gesund.

Selbstgemachte Mini-Stollen

Mini-Stollen für Euren Nikolausstiefel: ZutatenMini-Stollen für Euren Nikolausstiefel: Zubereitung

Highlight unseres Nikolausstiefels? Frische Mini-Stollen! Denn eine ausschließlich „gesunde“ Mischung wäre doch total untypisch für diese Jahreszeit. Die kleinen Happen sind super weihnachtlich und dank einfacher Zutaten auch ein Leckerbissen für Kinder.

Vielleicht auch eine ideale erste Gelegenheit, Stollen zu Hause selbst zu machen? Hier findet Ihr jedenfalls unser Rezept!

Zutaten für 30-40 Mini-Stollen

Zutaten

Teig:
50 g weiche Butter
40 g brauner Zucker
1 Prise Salz
Mark einer halben Vanilleschote
75 g Quark
1/2 EL abgeriebene Orangenschale
150 g Mehl
1/2 TL Zimt
1 TL Backpulver
50 g gehackte Mandeln
50 g Marzipanrohmasse
50 g Rosinen
20 ml Apfelsaft
Zum Fertigstellen:
50 g zerlassene Butter
50 g Puderzucker

Zubereitung

  1. Rosinen zum Apfelsaft geben und kurz stehen lassen. Butter, Zucker, Salz und Vanille cremig rühren. Quark und Orangenschale einrühren. Mehl, Zimt, Backpulver und Mandeln verrühren, Marzipan fein reiben, Rosinen mit Flüssigkeit ebenfalls zufügen und alle Zutaten schnell zu einem Teig verrühren.
  2. Baumnussgrosse Häufchen des Teigs auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
  3. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C 10-13 Min. goldbraun backen.
  4. Wenn das Konfekt noch warm ist in die zerlassene Butter tauchen und in Puderzucker wälzen. Luftdicht verpacken und mindesten 1-2 Tage durchziehen lassen.

Mini-Stollen für Euren Nikolausstiefel: Zubereitunghf161116_extrashot_de_christmassweet_0623_low

Denkt Ihr schon an eine bestimmte Person, die sich über diese kleinen Stollen freuen wird?

Natürlich ist im Stiefel noch genügend Platz für weitere Leckereien oder Aufmerksamkeiten. Wenn Ihr schon am Backen seid und direkt weitermachen möchtet, legt doch noch ein paar leckere Plätzchen dazu! Zum Beispiel unsere Orangen-Walnuss-Cookies oder ganz klassische Mürbeteigplätzchen mit Marmelade. Wir haben übrigens noch etwas schönes, ganz kleines, das sicher auch in jeden Nikolausstiefel passt: eine Gutscheinkarte für unsere HelloFresh Boxen! 😉

hf161116_extrashot_de_christmassweet_0585_lowhf161116_extrashot_de_christmassweet_0565_low

Wer eine fruchtige Auswahl bevorzugt, kann natürlich neben den süßen und praktischen Clementinen auch andere Zitrusfrüchte in den Stiefel legen. Zum Beispiel die kleinen, pflaumengroßen Kumquats! Die können nämlich direkt in ihrer ganzen Form, mit Schale, gegessen werden.

Wie befüllt Ihr den klassischen Nikolausstiefel am liebsten? Habt Ihr noch ein paar leckere Tipps für uns?

Teilt uns gerne in den Kommentaren Eure Lieblingsstücke mit!

Viel Spaß beim Befüllen und Naschen,
Eure Ebru

Letzter Beitrag
Klassische Weihnachtsplätzchen aus Mürbeteig Klassische Weihnachtsplätzchen aus Mürbeteig
Nächster Beitrag
Einkaufen in der Weihnachtszeit Einkaufen in der Weihnachtszeit

Das könnte Dir auch gefallen

6 Kommentare

Kathrin sagt:

Liest sich super! Kann ich die Menge einfach verdoppeln oder geht das schief?

Ebru sagt:

Hi Kathrin,

schmeckt auch super! 🙂 Die Menge solltest Du problemlos verdoppeln können.

Ich wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit und viel Spaß beim Backen,
Ebru

Kathrin sagt:

Vielen Dank für die Antwort! Lasse ich die Stollen nach tauchen und wälzen komplett abkühlen bevor ich sie luftdicht verpacke (weckgläser)?

Ebru sagt:

Hi Kathrin,

genau, am besten lässt Du sie kurz abkühlen. Das passiert aber während des Tauchens und Wälzens sowieso ganz schnell. 🙂

Lass es Dir schmecken!

Liebe Grüße
Ebru

tanita sagt:

Hi! Wie lange halten sich denn die Stollen?

Elisabeth sagt:

Hallo Tanita,

nach Aussage unserer Köche sollte sich das Konfekt (kühl und dunkel gelagert) ca. 2-3 Wochen halten.
Wichtig ist die Lagerung: Teile das Konfekt mit Backpapier oder Butterbrotpapier in unterschiedliche Lagen in einer Dose auf.

Viele Grüße
Elisabeth

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.