Entdecke unseren besten Gemüsestampf 6. November 2018

Von Elisabeth Kochen & Backen

Man kennt ihn seit der Kindheit, er wird sowohl bei Omi als auch im Restaurant serviert und er ist immer wieder lecker – die Rede ist von Kartoffelstampf. Der simple Dauerbrenner wird meistens klassisch mit viel Butter zubereitet und eignet sich hervorragend als Beilage zu Gemüse und Fleisch. Den klassischen Kartoffelstampf kannst Du mit Zutaten wie Parmesan oder Kardamom aufwerten, aber irgendwann ist auch hier das kreative Limit erreicht.

Bunter Gemüsestampf ist ein richtiger Blickfang
Zum Glück gibt es aber spannende Alternativen, die es genauso verdient haben, Beachtung zu finden. Also schaue mit uns über den Kartoffel-Tellerrand und entdecke eine Vielzahl an Gemüsesorten, die nur darauf warten, zu cremigen, leckeren Stampf verarbeitet zu werden.

Bunter Gemüsestampf

Kartoffelstampf-Alternativen aus Gemüse

Diesen Herbst werden die neuen Stampf-Superstars auf dem Teller Sellerie, Blumenkohl, Karotten und natürlich auch unser aller all-time-favourite: der Kürbis.

Unsere Gemüsestampf-Alternativen

Wieso Gemüsestampf sich lohnt

Es gibt einige Vorzüge, die für den Umstieg auf Gemüsestampf sprechen. Einerseits haben die oben gezeigten Gemüsesorten weniger Kalorien (wovon man in der kalten Jahreszeit ja sowieso schon genug zu sich nimmt). Die schlanken Spitzenreiter sind dabei mit Abstand der Sellerie und Blumenkohl.

Blumenkohl-Schnittlauch-Stampf
Darüber hinaus haben sie einen hohen Angeber-Faktor 😉 . Jeder kann “Kartoffelpü” machen, aber Sellerie-Macadamia Stampf, Sellerie-Salbei oder Moschuskürbis-Apfel Stampf? Das klingt schon eher nach hoher Kochkunst und wird unter Deinen Lieben mit Sicherheit große Bewunderung auslösen.

So bunt und lecker sehen Gerichte mit Gemüsestampf aus

Wenn Dich diese schlagfertigen Argumente immer noch nicht überzeugt haben, solltest Du außerdem bedenken, dass viele Gemüsesorten reich an Nährstoffen und Vitaminen sind. Gerade Wurzelgemüsesorten, bei denen die wichtigsten Inhaltsstoffe in den Knollen und Rüben gespeichert werden, können so als echte Gesundbrunnen durchgehen.
Karotten zum Beispiel enthalten sehr viel Beta Carotin, auch als Provitamin A bekannt, das nicht nur gut für die Augen ist, sondern auch der Haut und den Knochen dabei hilft, sich zu regenerieren. Zusätzlich enthalten Möhren Eisen, Natrium und Vitamin B sowie Pektin, welches zu einem gesunden Cholesterinspiegel beitragen kann.

Kürbisstampf

Steckrüben wiederum sind reich an Vitamin C und anderen gesunden Nährstoffen, die für ein kräftiges Immunsystem wichtig sind. Und Knollensellerie kann nicht nur schädliche Bakterien und Pilze im Mundraum und Magen unschädlich machen, er soll durch das enthaltene ätherische Öl Apiin sogar eine leicht aphrodisierende Wirkung haben. So oder so sind Knollensellerie und seine Wurzelgemüse-Verwandten aber sehr gesund und es schadet Dir ganz und gar nicht, wenn sie häufiger auf den Teller kommen.

Für Gemüsestampf braucht es nicht viele Zutaten

Welche Möglichkeiten bietet Gemüsestampf?

Ob als simpler Stampf einer Gemüsesorte, einer Kombination aus zwei Gemüsen oder durch das Hinzufügen von exotischen Gewürzen und Kräutern – Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt! Wieso also diesen Herbst nicht mal zum heimischen Wurzelgemüse greifen oder den Kürbis ausnahmsweise nicht nur zur Suppe verarbeiten 😉 ?

Perfekt für den Herbst - Gemüsestampf

Jetzt aber ran an den Pürierstab oder Kartoffelstampfer – kreiere Deine eigene Variation des Klassikers. Wir haben schon mal vorgelegt und einige feine Stampf-Kreationen ausprobiert, die Du mit unseren Rezepten einfach nachkochen kannst:

Welches ist Deine absolute Lieblingsvariation von Gemüsestampf? Eine besonders schöne Farbe erhält man übrigens durch Rote Bete im Stampf – da habe ich mich allerdings noch nicht rangetraut.

Liebe Grüße
Elisabeth

Letzter Beitrag
Gesund genießen mit Energy Balls Gesund genießen mit Energy Balls
Nächster Beitrag
Cloud Bread: Eiweißbrot selber machen Cloud Bread: Eiweißbrot selber machen

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *