Zu Weihnachten: Eierlikör selber machen 9. November 2020

Von Elisabeth Essen

Zu Weihnachten: Eierlikör selber machen

Ok – beim Thema Eierlikör scheiden sich die Geister, oder? Nadine kennt Eierlikör eigentlich nur als Zutat für ihre berühmten Eierlikör-Muffins (die schmecken übrigens auch in der Weihnachtszeit), Sabrina mag ihn gar nicht, Laura trinkt ihn im Winter als Punsch auf dem Weihnachtsmarkt. Eins ist dabei allerdings klar: Wie so vieles, schmeckt auch Eierlikör selbstgemacht am besten. Und kann so vielleicht auch noch den einen oder anderen von sich überzeugen, Dich eingeschlossen 😉 .

Das beste an ihm: Eierlikör kann man mit unserem Rezept im Nullkommanichts zu Hause selbst zubereiten. Vielleicht genau das Richtige für die Weihnachtszeit?

Zu Weihnachten: Eierlikör selber machen

Eierlikör selber machen – so einfach geht’s

Zu Weihnachten: Eierlikör selber machen

Bist Du auf den Geschmack gekommen…

… und hättest Lust auf weitere Tipps oder Rezepte mit Eierlikör?  Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Liebe Grüße,
Deine Elisabeth

Zu Weihnachten: Eierlikör selber machen

Letzter Beitrag
10 Tipps, wie Du Dich über die Feiertage ausgewogen ernährst 10 Tipps, wie Du Dich über die Feiertage ausgewogen ernährst
Nächster Beitrag
Vegane Plätzchen für die Adventszeit Vegane Plätzchen für die Adventszeit

Das könnte Dir auch gefallen

3 Kommentare

Sali sagt:

einmal hänchen und drei tella pomes

Martin sagt:

Hallo,
einen Eierlikör selber zu machen ist wirklich eine tolle Geschenkidee zu Weihnachten. Hab das Rezept gleich ausprobiert. Der Eierlikör schmeckt wirklich hervorragend. Ihr könnt ja mal auf meinem Blog schauen, dort habe ich ein Rezept für Nimm 2 Likör veröffentlicht. Ist auch ein super Geschenk für Weihnachten. Hier geht es zum Rezept: https://haushalts-infos.de/nimm-2-likoer/
Liebe Grüße

Esther sagt:

Wie und wann kommt der Schnaps in den Likör?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.