Heute gibt es Bananenbrot ohne Zucker!

15. März 2016
Von Nadine Unsere Rezepte
    zum Rezept springen

    Bananenbrot ohne Zucker: Zutaten

    Kennt Ihr das, wenn Ihr aus Versehen zu viele Bananen kauft, oder nicht dazu kommt, sie zu essen? Schon bald werden sie braun und viele Menschen verwenden sie dann nicht mehr. Unser Lösungsvorschlag: Macht doch ein köstliches Bananenbrot daraus!

    Das Beste daran: Ihr schlagt zwei Fliegen mit einer Klappe! So könnt Ihr die Bananen, die Ihr ansonsten eventuell weggeschmissen hättet noch verwenden. Und durch den hohen Reifegrad der Banane kommt Euer Bananenbrot ohne Zucker aus! Das nenne ich mal eine Win-Win-Situation 😉 Ein zusätzliches Plus: Es schmeckt fantastisch!

    Als ich mein Bananenbrot vor Kurzem mit im Büro hatte, sind meine Kollegen regelrecht darüber hergefallen – denn wer freut sich nicht über etwas Selbstgebackenes? Vor allem wenn Ihr auch wie wir zu den Naschkatzen gehört. Bei uns ist es meistens nur eine Frage der Zeit, bis jemand nach der Mittagspause die Kekse oder Schokolade auspackt 😉

    Bananenbrot ohne Zucker: Ergebnis

    Mein Tipp: Mir schmeckt es am Besten am 2. Tag nach dem Backen, wenn es richtig schön saftig ist und der Geschmack durchgezogen ist 😉

    Wer nicht genug von Bananenbrot bekommen kann, für den haben wir noch eine andere köstliche Variation: Glutenfreie Bananenmuffins mit Kokosnuss und Himbeeren.

    Ich wünsche Euch ganz viel Freude beim Backen und Naschen!

    Eure Nadine

    Letzter Beitrag
    Salat im Glas Salat im Glas
    Nächster Beitrag
    Unser Osterlama – die Geschichte Unser Osterlama – die Geschichte

    Das könnte Dir auch gefallen

    6 Kommentare

    Fee sagt:

    Hallo Nadine,
    Kannst du bitte angeben wieviel 1/2 Tasse in Gramm ist (Mehl, kokosöl). Ist das das Amerikanische „cup“? Gerade mit Kokosmehl sollte man genau sein.
    Gruß,
    Fee

    Nadine sagt:

    Liebe Fee,
    vielen Dank für Deinen Kommentar!
    Ich nehme tatsächlich immer eine handelsübliche, mittelgroße Tasse und schaue, dass das Verhältnis stimmt 🙂
    Viel Spaß beim Backen!
    Nadine

    Simone sagt:

    Hallo Nadine,

    so eine Tasse wie auf deinem Bild? Grüße Simone

    Nadine sagt:

    Hey Simone,

    ich nehme immer entweder eine kleine Tasse (ca. 200ml). Habe es aber z.B. auch schon mit unterschiedlichen Tassen gebacken – Hauptsache die Proportionen stimmen 🙂

    Viel Freude beim Backen & liebe Grüße
    Nadine

    Simone sagt:

    Hallo Nadine, gestern gebacken und was soll ich sagen? Das ist eins der besten Bananenkuchen Rezepte die ich bis her hatte. Super lecker!

    Nadine sagt:

    Hey Simone,

    danke für Deinen Kommentar!
    Schön, dass es Dir so gut geschmeckt hat 🙂 Ich glaube ich sollte es zwischen den ganzen anderen vielen Rezepten auch mal wieder backen 😉

    PS: Freue mich übrigens immer über Ergebnisfotos mit dem Hashtag #hellofreshde auf Social Media 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.