4 Gründe, warum Dir Tofu nicht schmeckt – und wie Du das ändern kannst

27. Januar 2022
Von Catharina Essen

    Es gab eine Zeit, in der nur Vegetarier:innen und Veganer:innen wirklich von Tofu überzeugt waren. Dank Challenges wie dem #HelloVeganuary testen mittlerweile immer mehr Menschen einen veganen Lebensstil und dadurch leckere, neue Rezepte – und dazu gehört  auch, dem Allrounder Tofu nochmal eine Chance zu geben. 

    Aber wir wissen, dass noch immer nicht jeder von Tofu überzeugt ist. Wenn sich Dir bei dem Gedanken an Tofu immer noch der Magen umdreht, haben wir das Richtige für Dich: Wir haben die entscheidenden und leckersten Gründe für Tofu aufgelistet und verraten Dir, was Du tun musst, um ihn mit perfekter Knusprigkeit zu genießen.

    Der Tofu ist zu weich

    Vorab: Tofu muss nicht gummiartig sein. Der Trick besteht darin, den Tofublock zwischen Küchenpapier (oder etwas anderem, das die Flüssigkeit aufsaugt – ein Geschirrtuch würde auch funktionieren) zu legen und dann einen schweren Gegenstand darauf zu legen. So wird Druck auf den Tofublock ausgeübt und die Flüssigkeit im Tofu wird ausgepresst. Dadurch verändert sich die Textur und der Tofu ist bereit zum Braten.

    Der Tofu ist zu schwammig

    Wird Dein Tofu zu einem schwammigen, klebrigen Etwas? Der Trick ist, ihn in kleine Würfel zu schneiden – etwa 2 cm. Je kleiner Du Deinen Tofu schneidest, umso knuspriger wird er beim Anbraten.

    Der Tofu wird nicht knusprig genug

    Es kann manchmal schwer sein, den perfekten knusprigen Tofu zuzubereiten. Das Geheimnis? Den Tofu in Stärke wenden!
    Schneide Deinen Tofu einfach in kleine Stücke, mische ihn mit ein wenig Speisestärke, sodass alle Stücke bedeckt sind, und brate ihn bei mittlerer Hitze an. Im Handumdrehen hast Du knusprigen, goldbraunen Tofu.

    Der Tofu schmeckt nach nichts 

    Das ist ganz einfach – vergiss Deine Gewürze nicht! Nachdem Du Deinen Tofu angebraten hast, fügst du eine Marinade deiner Wahl dazu. Den Tofu mit der Marinade einfach in der Pfanne einkochen lassen bis die Soße schön klebrig wird. Unsere Sushi-Bowl mit glasiertem Tofu ist ein guter Anfang – sie kombiniert Wasabi-Paste mit Ingwer, Knoblauch und Sojasauce zu einem köstlich salzigen und scharfen Gericht.

    Jetzt bist Du zwar Tofu-Profi, weißt aber noch nicht, welche Rezepte Du damit kochen solltest?

    Dann haben wir etwas für Dich. Wenn Du einfach nicht weißt, wo Du anfangen sollst, probiere doch einfach die Favoriten unserer Community oder die leckeren Tofu-Gerichte von #HelloVeganuary.

    Spicy Sticky Tofu! Dazu Kokos-Limetten-Reis

    Sushi Bowl mit glasiertem Tofu

    Paniertes Tofu-Sandwich mit Basilikum-Dip

    Letzter Beitrag
    Gesund genießen mit Energy Balls Gesund genießen mit Energy Balls
    Nächster Beitrag
    #HelloVeganuary auf Indonesisch: Ein wunderbares Gado Gado #HelloVeganuary auf Indonesisch: Ein wunderbares Gado Gado

    Das könnte Dir auch gefallen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.