Süße Festtage – Unsere 3 liebsten Weihnachts Dessert Ideen

9. Dezember 2015
Von Leonie Unsere Rezepte
    zum Rezept springen

    HF_Xmas_Berry_and_White_DEFINITIV_german

    Freut Ihr Euch auch schon so auf Weihnachten wie wir? Die Feiertage rücken immer näher und wie jedes Jahr stellt sich auch dieses Jahr die Frage nach dem perfekten Weihnachtsmenü. Wir finden, ein köstliches Dessert als krönender Abschluss darf auf keinen Fall fehlen! Um Euch die Suche nach dem perfekten Nachtischrezept zu ersparen, haben wir heute 3 ganz besondere Weihnachts Dessert Ideen für Euch. Ich habe natürlich alle 3 Rezepte probiert – diese Desserts sind ein echter Weihnachts-Traum!

    Fruchtig-schokoladig und ein Hauch von Biskuit – so oder noch leckerer könnt Ihr Euch diesen Vanillekuchen vorstellen. Die Cranberries sorgen für eine fruchtige-süße Note, der fluffige Biskuitteig erinnert an Omas leckeren Biskuitkuchen und die aromatische Vanille-Schokoladensoße sorgt für die Extraportion Schokolade (schließlich ist an Weihnachten schlemmen erlaubt 😉 ). Dieses Rezept rundet aber nicht nur Euer Weihnachsmenü ab, sondern kann auch als Dessert im Glas an Familie und Freunde verschenkt werden. Dafür müsst Ihr den Biskuitteig einfach in einem Glasbehälter dämpfen. Im Kühlschrank hält sich der Pudding so etwa 2 Wochen. Das Glas nur noch weihnachtlich verzieren und schon habt Ihr ein ganz persönliches Geschenk!

    HF_Xmas_Queen_of_Pudding_DEFINITIV_german-

    Wenn ihr Baiser genauso liebt wie ich, dann solltet Ihr diese Beeren-Tarte mit Baiser-Topping unbedingt probieren! Sie ist ganz einfach zubereitet und man braucht gerade mal 5 Zutaten (die man sogar meistens zu Hause hat). Bei der Marmelade könnt Ihr natürlich variieren, somit bekommt Euer Kuchen eine ganz persönliche Note!

    HF_Xmas_Vine_Pears_DEFINITIV_german

    Unser letztes Dessert zu Weihnachten eignet sich perfekt zum Vorbereiten. Damit die pochierten Birnen voll aromatisch und fruchtig-würzig schmecken, sollten sie 2 Tage vor dem Servieren im Kühlschrank mit der Rotwein-Zucker-Mischung ziehen. Kalt serviert schmeckt diese Nachspeise einfach himmlisch!

    So, jetzt will ich Euch aber nicht länger auf die Folter spannen – Hier sind die Rezepte dazu:

    Vanillekuchen mit Beeren und Schokoladensoße

    Zutaten

    Für das Topping

    • 175 g frische Cranberries
    • 200 g Himbeergelee

    Für den Biskuit

    • 175g Mehl
    • 3 g  Hefe
    • 1 TL Backpulver
    • 200g Rohrzucker
    • 4 Eier
    • Samen aus einer Vanilleschote
    • 200 g Butter (Raumtemperatur)

    Für die Sauce

    • 500 ml Vanillesauce ( selbstgemacht oder Geschäft gekauft )
    • 100 g weiße Schokolade

    Zubereitung

    1.  Backofen auf 150 ° C vorheizen, 100 g Cranberries und Johannisbeergelee für 5 Min. aufkochen, dann abkühlen lassen.
    2. Alle Zutaten für den Biskuit vermischen und die restlichen Cranberries unterrühren. Ein Drittel der Cranberry-Johannisbeer-Mischung mit einem Löffel auf 6 Kaffetassen oder eine kleine Kuchenform verteilen. Biskuitteig über die Beeren-Mischung in die Tassen geben. Anschließend die Tassen mit einer Frischhaltefolie einwickeln Kaffetassen auf ein tiefes Backblech stellen.
    3. Nun das Backblech bis zum Rand mit lauwarmen Wasser füllen und für 45-60 Min. im Ofen backen lassen Für die Sauce: Schokolade in einem Wasserbad schmelzen.
    4. Wenn die Schokolade geschmolzen ist mit der Vanillesauce vermischen.
    5. Zum Servieren den Cranberry-Mix nochmal erhitzen und über den ausgestülpten Pudding-Küchlein verteilen. Bis Schoko-Vanillesauce dekorieren.

    Beeren-Tarte mit Baiser

    Zutaten

    • 4 Freilandeier
    • 565 ml Milch
    • 115 g feine Semmelbrösel
    • 225 g Zucker, vorzugsweise Vanillezucker
    • 4 gestrichene Esslöffel Marmelade Eurer Wahl

    Zubereitung

    1. Den Backofen auf 150 ° C vorheizen.
    2. 3 Eier aufschlagen und Eigelb von Eiweiß trennen.  Eigelb in einer Schüssel  mit übrigen Ei luftig schlagen.
    3.  Milch, Semmelbrösel und 85 g Zucker hinzufügen.
    4. Marmelade auf dem Boden einer Auflaufform gleichmäßig verteilen.
    5. Semmelbrösel-Ei-Milch-Zucker-Mischung darüber gießen und für 1 Stunde in den vorgeheizten Ofen stellen.
    6. Eiweiß steif schlagen. Nach und nach restlichen Zucker hinzugeben und alles gut vermischen.
    7. Eiweiß-Zucker-Mischung über den gebackenen Pudding gießen und für weitere 15-20 Min. backen, bis das Topping schön fest und leicht braun ist.

    Birnen in Wein pochiert

    Zutaten

    • 750 ml Flasche Merlot oder andere Rotwein
    • 200g goldenen Zucker
    • 2 Zimtstangen
    • 1 Vanilleschote (halbiert)
    • 4 feste Birnen, geschält

    Zubereitung

    1. Wein, Zucker, Zimt und Vanille in eine tiefe Pfanne geben und vorsichtig erhitzen, bis der Zucker aufgelöst ist.
    2. Geschälte Birne ebenfalls in die Pfanne geben, sodass sie vollständig mit Wein bedeckt ist.
    3. Birnen nun für etwa 30. Min in der Wein-Mischung kochen lassen, bis sie schön zart sind. Je nach Reifegrad reicht es auch, wenn die Birnen nur 20 Min. kochen.
    4. Birnen mit einer Kelle aus der Pfanne nehmen. Wein-Zucker-Sirup nochmals aufkochen, bis eine dickflüssige Creme entsteht.
    5. Abkühlen lassen und poschierten Birnen und Sirup für 2 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.
    6. 1 Stunde vorm Servieren Sirup und Birnen aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem Teller anrichten.

    Viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen!

    Eure Leonie

    Letzter Beitrag
    HelloFresh Weihnachtsbäckerei – Unsere liebsten Lebkuchen Plätzchen HelloFresh Weihnachtsbäckerei – Unsere liebsten Lebkuchen Plätzchen
    Nächster Beitrag
    HelloFresh Friday Feeling #16:  leckere Weihnachtszeit HelloFresh Friday Feeling #16: leckere Weihnachtszeit

    Das könnte Dir auch gefallen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.