So einfach geht’s: Paleo-Müsli selber machen 22. Januar 2018

Von Ebru Essen

Paleo-Müsli selber machen

Einer meiner Vorsätze für 2018: gesünder frühstücken! Denn es heißt nicht umsonst, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Und um voller Energie in den Tag starten zu können, muss man morgens auch erst einmal ein bisschen Energie tanken.

Ich habe dafür zwei Favoriten. 1. Porridge! Der lecker-cremige Haferbrei. Mit Haferflocken kommen viele Ballaststoffe, die lange satt machen und Energie spenden. Noch ein paar gesunde Zutaten wie Leinsamen, Sonnenblumenkerne und Trockenfrüchte dazu und schon ist das Power-Frühstück fertig. Gesund Frühstücken geht aber auch gut mit meiner Nummer 2: Mit selbstgemachtem Müsli! Mit dem kommt reichlich Energie für den Tag in Form von Nüssen, Kernen und Früchten!

Eine Ernährungsform, die sich mit genau solchen Lebensmitteln auseinandersetzt, ist Paleo. Und auch wer mit dieser speziellen Ernährung bisher noch nicht vertraut ist, wird unser Rezept für selbstgemachtes Paleo-Müsli einfach lieben – versprochen!

Paleo-Müsli selber machen

Alles, was Du über Paleo wissen musst

Auch Steinzeitdiät bzw. Steinzeiternährung genannt, orientiert sich Paleo an der ursprünglichen Ernährung der Steinzeitmenschen. Man isst ausschließlich Lebensmittel, von denen angenommen wird, dass es sie bereits in der Steinzeit gab. Auf dem Speiseplan stehen vor allem Gemüse, Fleisch, Fisch, Eier, Obst und Kräuter. Vermieden werden sollen Milchprodukte, Getreide und industriell verarbeitete Nahrungsmittel.

Paleo ist keine Diät im herkömmlichen Sinne. Es geht hier viel mehr um eine bewusste, nachhaltige und gesunde Art der Ernährung. Neben der Fettverbrennung soll die Ernährung mit rein natürlichen und unbehandelten Lebensmitteln für mehr Energie im Alltag, bessere Haut und Zähne oder sogar ruhigeren Schlaf sorgen.

Und so geht’s: Paleo-Müsli selber machen

Paleo-Müsli selber machen

Rezept für selbstgemachtes Paleo-Müsli (1 großes Weckglas)

Zutaten

  • 100 g Pekannüsse, gehackt
  • 70 g Mandeln, gehackt
  • 70 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 50 g Kokosflocken
  • 1 EL Kokosöl, geschmolzen
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Vanillepulver
  • 30 g Goji-Beeren

Zubereitung

  1. Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten, bis auf die Goji-Beeren, in einer großen Schüssel gut miteinander vermischen.
  3. Müslimischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, gleichmäßig verteilen und für 15 – 20 Min. auf der mittleren Schiene im Backofen backen. Zwischendurch einmal alles gut durchmischen.
  4. Danach Müsli gut auskühlen lassen und Goji-Beeren hinzufügen.
  5. In einem Weckglas hält sich das Paleo-Müsli für einige Wochen. Dazu passen Joghurt, Mandelmilch oder auch frische Früchte. Probiere es aus und genieße!
Paleo-Müsli selber machen
Paleo-Müsli selber machen
Paleo-Müsli selber machen

Dieses Müsli sorgt einfach für einen tollen Start in den Tag! Unser Tipp für die perfekte Frühstückskombination: Das Knuspermüsli zusammen mit griechischem Joghurt, etwas Honig und ein paar frischen Beeren genießen – einfach himmlisch, gesund und lecker!

Mehr Rezepte und Tipps für einen guten Start in den Tag findest Du hier.

Liebe Grüße,
Ebru

Letzter Beitrag
Paleo, Detox und Co. – wir erklären, was es mit alternativen Ernährungsformen auf sich hat Paleo, Detox und Co. – wir erklären, was es mit alternativen Ernährungsformen auf sich hat
Nächster Beitrag
Ingwer Shot – so gesund ist das Trendgetränk Ingwer Shot – so gesund ist das Trendgetränk

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *