Herbstliche Kürbissuppe im Glas 25. Oktober 2016

Von Ebru Essen

Herbstliche Kürbissuppe im Glas: Kürbissuppe im Glas

Tag 2 unserer #helloweek! Heute möchte ich Euch unser HelloFresh Rezept für eine herbstliche Hokkaido Kürbissuppe vorstellen.

Ich glaube, jeder hat seine persönlichen Vorlieben bei der Zutatenauswahl für eine leckere Kürbissuppe. Das sind kleine Feinheiten und Kombinationen, die jeder Suppe ihren eigenen Charakter geben – Muttis Kürbissuppe schmeckt dabei natürlich immer noch am besten. 😉

Das Rezept, das ich Euch vorstellen möchte, eignet sich trotzdem für jedermann. Die cremige Hokkaido Kürbissuppe schmeckt klassisch zubereitet super lecker, kann aber auch ganz einfach nach Euren Vorlieben mit anderen Zutaten ergänzt und verfeinert werden.
Chili für die, die es gerne schärfer mögen, Kokosmilch für die fruchtig-frische Variante. Ingwer als feine, exotische Note oder ein paar Kartoffeln, wenn man besonders gut gesättigt werden möchte. Eurem Geschmack sind da keinerlei Grenzen gesetzt!

So eine Kürbissuppe eignet sich übrigens auch prima für Halloween-Partys – zum Beispiel in kleinen Gläsern angerichtet, wie auf unseren Fotos!

Herbstliche Kürbissuppe im Glas: VorbereitungHerbstliche Kürbissuppe im Glas: Vorbereitung

Crèmige Hokkaido Kürbissuppe mit Croutons für 2 Personen

Zutaten

½ Hokkaido Kürbis
1 Zwiebel
20 g Kürbiskerne
100 ml Rahm
Schnittlauch zum Garnieren
1 Prise Muskat
500 ml Gemüsebouillon
1 Baguette zum Aufbacken

Zubereitung

  1. Ofen auf 220°C Ober-/ Unterhitze (200°C Umluft) vorheizen. Kürbis waschen, halbieren, entkernen und samt Schale ca. 2 cm gross würfeln, mit 1 EL Olivenöl und 1 TL Honig, etwas Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und alles gut vermischen. Kürbiswürfel auf einem tiefen Backblech verteilen und 15-20 Min. mit Alufolie bedeckt garen. Für die letzten 5 Min. der Garzeit Alufolie entfernen und Kürbis bräunlich backen. Währenddessen das Baguette 8-10 Min. zum Aufbacken mit in den Ofen geben. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Zwiebel abziehen und fein hacken. 500 ml heisse Gemüsebouillon zubereiten.
  2. ½ EL Olivenöl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Zwiebel darin mit etwas Salz etwa 3 Min. glasig dünsten. Gegarte Kürbiswürfel zugeben und kurz mitbraten. Mit Bouillon ablöschen, nach Geschmack mit Muskat und Pfeffer würzen und 5 weitere Min. köcheln lassen, bis die Flüssigkeit sich etwas reduziert hat.
  3. Für die Croutons: 1 Baguette längs halbieren und auch ca. 2 cm gross würfeln. ½ EL Olivenöl und ½ EL Butter in einer grossen beschichteten Bratpfanne erhitzen. Brotwürfel dazugeben und unter gelegentlichem Wenden 3-4 Min. knusprig braten. Kürbiskerne zugeben und 1 weitere Min. mitbraten.
  4. Suppe von der Herdplatte ziehen und in einem Mixer oder mit Hilfe eines Pürierstabs fein pürieren. Rahm unterrühren, Suppe erneut auf die Herdplatte setzen und kurz durchwärmen. Kürbissuppe auf tiefen Tellern verteilen, mit Kürbiskernen, Croutons und Schnittlauchröllchen bestreuen, mit etwas Olivenöl beträufeln und nach Belieben mit verbliebenem Baguette geniessen.

Herbstliche Kürbissuppe im Glas: Kürbissuppe im Glas

So lecker, was man mit dem Kürbis alles machen kann! Ihr seid kein Hokkaido-Fan? In unserer Kürbissorten Übersicht seht Ihr, welche Kürbisse sich noch gut für Suppe eignen!

Wie esst Ihr Eure Kürbissuppe am liebsten?

Liebe Grüße und guten Appetit,
Eure Ebru

Letzter Beitrag
Endlich #helloweek! Endlich #helloweek!
Nächster Beitrag
Echt gruselig: Unsere Halloween Muffins Echt gruselig: Unsere Halloween Muffins

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.