Kochboxen Silvester: Gerichte aus aller Welt

29. November 2022
Von Max R. Essen

    Kochboxen Silvester: Sekt mit Snacks

    Silvester – der Tag, an dem sich Familie und Freunde zum Dinner treffen, um das alte Jahr Revue passieren zu lassen und gemeinsam das neue Jahr einzuläuten. Neben dem obligatorischen Glas Sekt ist dabei vor allem eine Sache wichtig: Das richtige Essen! Je nach Land gibt es weltweit verschiedene Traditionen und beliebte Gerichte, die an Silvester auf den Tisch kommen. Für ein internationales Dinner musst Du aber nicht ins Restaurant: Auch Zuhause kannst Du mit Kochboxen Silvester zu einem echten kulinarischen Highlight machen. Dazu kannst Du internationale Favoriten ganz einfach in einer Box bestellen. Was darf es sein? Wir zeigen Dir die beliebtesten Silvester-Gerichte aus aller Welt!

    SilvesterDinner rund um die Welt

    Kochboxen Silvester: Teller mit roten Trauben

    Silvester in Spanien: Trauben um Mitternacht

    In Spanien gibt es eine ganz besondere Tradition zu Silvester: Pünktlich um Mitternacht schauen alle auf den Glockenturm in der Puerta del Sol in Madrid, wo die große Uhr zwölfmal schlägt. Ob vor Ort, im Restaurant oder zuhause vor dem Fernseher – die Spanier essen mit jedem Glockenschlag eine Traube. Manche bereiten die Trauben sogar vor, indem sie sie schälen und entkernen, damit es um Mitternacht dann schnell geht. Wer alle 12 Trauben rechtzeitig isst, dem soll das neue Jahr Erfolg und Wohlstand bringen. So oder so geht das neue Jahr mit einem fruchtigen Snack schonmal gut los!

    Kochboxen Silvester: Brett mit vollen Raclette Pfännchen

    Silvester in der Schweiz: Raclette zum Dinner!

    Raclette ist weltweit beliebt und auch in Deutschland ein absoluter Klassiker an Silvester. Seinen Ursprung hat das Käse-Gericht aber in der Schweiz. Der Name “Raclette” kommt aus dem französisch-schweizerischen Dialekt: das Wort “racler” heisst da nämlich “schaben” – weil der geschmolzene Käse aus dem Pfännchen geschabt wird. Weil Raclette am besten in der großen Gruppe funktioniert und jeder sich sein Pfännchen individuell füllen kann, ist es auch einer unserer liebsten Gerichte für das große Silvester-Dinner!

    Kochboxen Silvester: Teller mit Oliebollen

    Silvester in den Niederlanden: Oliebollen als Snack!

    Oliebollen heißen übersetzt einfach “Öl-Kugeln” – und genau das sind sie auch! Dieser leckere Snack ist nämlich einfach frittierter Teig mit kandierten Früchten oder Rosinen. Total simpel – aber so lecker! In den Niederlanden werden diese leckeren Kugeln an Silvester und anderen Feiertagen an jeder Ecke auf der Straße verkauft – aber können auch einfach zuhause selbst gemacht werden. Verziert mit einer Lage Puderzucker sind die Oliebollen ein idealer Snack für das große Dinner an Silvester.

    Kochboxen Silvester: Sobanudeln mit Hähnchen und Gemüse

    Silvester in Japan: Gerichte mit Soba-Nudeln

    In Japan essen viele Familien zum Jahreswechsel schon seit hunderten Jahren Soba-Nudeln aus Buchweizen. Damit wird traditionell das alte Jahr verabschiedet und das neue Jahr willkommen geheißen. Die Nudeln sollen langes Leben und Wohlstand symbolisieren – und schmecken dabei auch einfach richtig lecker. Ob in der Nudelsuppe, mit Fleisch und Gemüse oder in anderen Gerichten – Soba-Nudeln sind vielseitig und bringen Abwechslung ins Silvester-Menü! 

    Kochboxen Silvester: In Italien gibt es zu Silvester Linsen

    Silvester in Italien: Linsen und Fleisch zum Dinner

    Auch in Italien soll das Dinner zu Silvester Glück und Wohlstand bringen. Die passende Mahlzeit dazu sind Linsen – denn sie stehen für Geld und Erfolg. Je nach Region werden dazu verschiedene Fleischgerichte serviert: Eine traditionelle Wurst namens “Cotechino” oder “Zampone” – gefüllte Schweinebeine. Egal mit welcher Beilage – diese Linsengerichte sind nicht ohne Grund seit Generationen beliebt und bringen das Jahr zu einem leckeren Abschluss.

    Kochboxen Silvester: Teller mit Hering in Sahnesauce

    Silvester in Skandinavien: Hering mit Sahnesoße

    Skandinavische Länder und auch Polen sind für ihre Gerichte mit Fisch bekannt – gerade Hering gibt es hier im Überfluss. Auch an Silvester darf dieser Fisch also nicht fehlen und wird in vielen Ländern um Punkt Mitternacht gegessen – ob im Restaurant oder zuhause. Seine silberne Farbe soll damit im neuen Jahr Wohlstand und Reichtum bringen. Wie der Hering serviert wird, ist von Land zu Land unterschiedlich: Mit Zwiebeln, in Sahnesoße oder in einer würzigen Marinade.

    Kochboxen Silvester: Dinner für Zuhause mit HelloFresh

    Warum für ein Land entscheiden? Bei HelloFresh kannst Du zu Silvester eine Kochbox mit Favoriten aus aller Welt bestellen und bequem zuhause kochen. Wie wäre es mit einer asiatischen Vorspeise: Panko-Garnelen in Asia-Sauce? Zum Hauptgericht dann eine leckere Grillplatte mit Saltimbocca-Hackbällchen und italienischen Bruschetta, bei der alle Gäste satt werden. Und als krönender Abschluss für Dein Dinner: ein unwiderstehlicher Rupfkuchen mit Schokofüllung. Mit diesen Gerichten in Deiner Box kannst Du Deine Gäste begeistern – und Dein Jahr mit einem echten kulinarischen Highlight wie im Restaurant abschließen!

    Also viel Spaß beim Kochen, guten Appetit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Kochboxen Silvester: Überbackenes Baguette gefüllt mit Bolognese

    Silvester Dinner – Vorspeise: Überbackenes Baguette gefüllt mit Bolognese

    Zutaten:

    • 1 rote Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 4 g Gewürzmischung „Hello Buon Appetito“
    • 1 Tomate
    • 50 g geriebener Gouda
    • 1 Steinofenbaguette (250 g)
    • 250 g gemischtes Hackfleisch
    • 70g Tomatenmark
    • 50 ml Wasser
    • 1 Esslöffel Öl
    • nach Geschmack Pfeffer
    • nach Geschmack Salz
    • nach Geschmack Zucker

    Zubereitung:

    1. Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauch fein hacken.
    2. Tomate halbieren, Strunk herausschneiden und Tomatenhälften grob würfeln. In einer Pfanne 1 EL Öl bei mittlerer Hitze erwärmen. Hackfleisch, Zwiebeln und Knoblauch in die Pfanne geben und ca. 5 Min. knusprig braten. Mit „Hello Buon Appetito“, Salz und Pfeffer würzen, Tomatenwürfel hinzugeben und weitere 3 Min. braten.
    3. Tomatenmark hinzugeben, umrühren und 1 weitere Min. mitbraten. Pfanne mit 150 ml Wasser* ablöschen und ca. 2 – 3 Min. einköcheln lassen, bis die Soße eingedickt ist. Zum Schluss mit Salz*, Pfeffer* und einer Prise Zucker* abschmecken.
    4. Aus dem Baguette über die gesamte Länge einen Keil herausschneiden, herausnehmen und mit einem Löffel noch etwas mehr Teig entfernen, damit genügend Platz zum Füllen ist. Baguette großzügig mit der Bolognese füllen und mit Gouda bestreuen.
    5. Gefülltes Baguette auf einem mit Backpapier belegten Backblech im vorgeheizten Ofen für 5 – 6 Min. backen, bis der Käse geschmolzen und das Baguette von unten knusprig ist.
    6. Fertig gebackenes Baguette nach Belieben portionieren und genießen. Guten Appetit!

    Kochboxen Silvester: Grillplatte mit Hähnchen

    Silvester Dinner – Hauptgericht: Grillplatte mit Hähnchen

    Zutaten:

    • 250 g Hähnchenbrustfilet
    • 2 g Gewürzmischung „Hello Harissa“
    • 200 g Simmentaler Rinderhackfleisch
    • 100 g Bacon (Scheiben)
    • 1 Stück Steinofenbaguette (Inhalt: 250 g)
    • 2 Knoblauchzehen
    • 100 g Sahnejoghurt
    • 150 g Champignons
    • 24 g Balsamicocreme
    • 2 rote Paprika
    • 34 ml Mayonnaise
    • 200g Grillkäse Kräuter
    • 10 g Salbei/Thymian
    • 25 g Tomatenpesto
    • 30 ml Basilikumpaste
    • 3 Tomaten
    • 2 Esslöffel Öl
    • nach Geschmack Pfeffer
    • nach Geschmack Salz
    • 1 Esslöffel Olivenöl

    Zubereitung:

    1. In einer großen Schüssel „Hello Harissa“ Gewürzmischung, 1 EL Öl, Salz und Pfeffer vermischen und Hähnchenbrüste darin mind. 10 Min. marinieren.
    2. Salbeiblätter abzupfen. Baconstreifen quer halbieren. In einer zweiten großen Schüssel Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und gut verkneten. Aus der Masse 8 kleine, längliche Buletten formen, jeweils 1 Salbeiblatt darauf legen und mit je 1 Baconstreifenhälfte umwickeln.
    3. Thymianblätter abzupfen und fein hacken. Knoblauch abziehen und die Hälfte fein hacken. Paprika halbieren, entkernen und in 3 cm große Stücke schneiden. In einer großen Schüssel gehackten Knoblauch mit gehacktem Thymian, der Hälfte der Balsamicocreme, 1 EL Öl, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Paprika und ganze Pilze hinzugeben und marinieren lassen.
    4. Joghurt auf 2 kleine Schüsseln aufteilen. In der einen Schüssel Joghurt mit Tomatenpesto gut verrühren. In der anderen Schüssel Joghurt mit der Hälfte der Basilikumpaste und Mayonnaise verrühren. Beide Dips mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.
    5. Tomaten halbieren, Strunk entfernen und Tomaten in 1 cm große Würfel schneiden. Restlichen Knoblauch in eine kleine Schüssel pressen. Restliche Basilikumpaste, restliche Balsamico-Crème, Salz und Pfeffer zugeben und alles gut verrühren. Gehackte Tomaten hinzugeben und gut vermischen. Baguette halbieren, Schnittflächen mit Olivenöl* beträufeln und beiseitestellen. Champignon-Gemüse auf Alufolie-Stücke verteilen und zu kleinen Päckchen falten.
    6. Grillkäse je Seite 2 – 3 Min. grillen. Mini-Bacon-Buletten je Seite 3 – 4 Min. grillen. Hähnchenbrüste ca. 5 – 6 Min. je Seite grillen. Gemüse ebenfalls 5 – 6 Min. grillen. Das Baguette je Seite 1 – 2 Min grillen, bis die obere Seite goldbraun ist. Dann das Tomatentopping auf den Hälften verteilen. Die Grillzeiten können je nach Grill und Hitze variieren. Alles mit den Dips genießen. Guten Appetit!

    Kochboxen Silvester: Rupfkuchen mit Schokokern

    Silvester Dinner – Dessert: Rupfkuchen mit Schokokern

    Zutaten:

    • 1 Packung frischer Hefeteig mit Butter
    • 100 g Schokolade 60%
    • 50 g Butter
    • 2 g Zimt, gemahlen
    • 50 g Zucker

    Zubereitung:

    1. Heize den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft) vor. 40 g Butter in einem kleinen Topf langsam schmelzen, ohne dass sie bräunt. Dann den Topf vom Herd nehmen.
    2. In einer großen Schüssel 50 g Zucker mit Zimt mischen. (Den Rest des Zuckers brauchst Du nicht mehr). Die Hälfte der Schokolade klein hacken.
    3. Hefeteig ausrollen und längs in 4 gleichmäßig breite Streifen schneiden. Teig dann quer in 6 gleich breite Rechtecke schneiden, sodass 24 Teigstücke entstehen.
    4. Teig dünn mit etwas flüssiger Butter bestreichen. Gehackte Schokolade in kleinen Häufchen auf die Mitte jedes Teigstücks verteilen. Jedes Teigstück vorsichtig über der Schokolade schließen und zur Kugel formen.
    5. Eine kleine Auflaufform mit Backpapier auslegen. Teigkugeln nacheinander portionsweise in die Schüssel mit dem Zimt-Zucker geben und vorsichtig durchschütteln, sodass sie rundherum mit dem Zimtzucker bedeckt sind. Teigkugeln in die Auflaufform füllen, mit restlicher flüssiger Butter übergießen und mit restlichem Zimtzucker bestreuen. Im Ofen auf der mittleren Schiene 25 – 30 Min. backen, bis der Teig gar ist.
    6. Rupfkuchen völlig auskühlen lassen, dann aus der Form heben. Restliche Schokolade mit restlicher Butter in dem kleinen Topf aus Schritt 1 langsam schmelzen, dann in Streifen über den Kuchen gießen und fest werden lassen. Guten Appetit!
    Letzter Beitrag
    Weihnachtsgeschenke selber machen: 6 einfache Ideen Weihnachtsgeschenke selber machen: 6 einfache Ideen
    Nächster Beitrag
    Weihnachtscocktails: 11 festliche Rezepte Weihnachtscocktails: 11 festliche Rezepte

    Das könnte Dir auch gefallen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert