Frischen Grünkohl zubereiten: Wir zeigen Dir, wie’s geht 29. November 2017

Von Ebru Wissen & Ideen

Frischen Grünkohl zubereiten: so geht's

So lecker und gesund er auch ist: Grünkohl ist ein riesiges, hartes und kratziges Wintergemüse. Wer auf eigene Faust frischen Grünkohl zubereiten will, sollte deswegen ein paar clevere Tricks kennen, um aus dem widerspenstigen Kohl ein leckeres Gericht zu zaubern! Hier sind unsere Tipps.

Frischen Grünkohl zubereiten – so geht’s

Frischen Grünkohl zubereiten: so geht's

Wie muss der Grünkohl aussehen?

Achte beim Einkauf darauf, dass der Grünkohl frische, pralle und dunkelgrüne Blätter hat. Von allem was gelb und welk aussieht, solltest Du die Finger lassen!

Wie soll man Grünkohl aufbewahren?

Der Grünkohl ist ein Wintergemüse und mag es kalt, bewahre ihn also idealerweise immer im Kühlschrank auf.

Kann man Grünkohl einfrieren?

Du möchtest den Kohl lieber erst später essen? Vielleicht im Sommer? Dann kannst Du ihn ganz problemlos einfrieren, vorher solltest Du ihn allerdings noch blanchieren.

Wie kann man Grünkohl zubereiten?

Der harte Strunk hat in Deinem Essen nichts verloren, ziehe also die Blätter von ihm ab oder schneide sie mit einem Messer herunter. Entferne wenn nötig auch die Mittelrippen der Blätter, falls sie zu dick sind. Danach kannst Du sie gut abwaschen und klein schneiden, je nachdem, wie groß Du sie brauchst.

Unser Tipp: Die krausen Blätter des Kohls können rau und kratzig sein. Wenn Du sie weicher und geschmeidiger haben möchtet, knete bzw. massiere sie eine Weile zusammen mit grobem Meersalz oder Olivenöl. Wenn sie anfangen zu duften und dunkelgrün werden, sind sie perfekt!

Wie kann man Grünkohl kochen?

Für gekochten Grünkohl gibt es, je nach Region, viele verschiedene Rezepte. Wir erklären, wie Dir die Basis immer gut gelingt!

Für dieses Rezept brauchst Du:

  • 2 kg Grünkohl (zubereitet wie oben)
  • 3 Zwiebeln, gewürfelt
  • 2 EL Butterschmalz
  • 400 ml Fleisch- oder Gemüsebrühe

Schritt 1: Den Grünkohl in kochendem Salzwasser portionsweise ca. 2 Minuten blanchieren. Das Gemüse anschließend abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Das Blanchieren sorgt dafür, dass der Grünkohl später bekömmlicher ist.

Schritt 2: Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel im heißen Butterschmalz andünsten. Grünkohl zugeben und unterrühren. Fleisch- oder Gemüsebrühe zugießen und aufkochen.

Schritt 3: Den Grünkohl zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden kochen, dabei ab und zu umrühren. Eventuell noch etwas heißes Wasser zugießen, damit der Kohl nicht anbrennt. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Frischen Grünkohl zubereiten: so geht's
Frischen Grünkohl zubereiten: so geht's
Frischen Grünkohl zubereiten: so geht's

Knusprige Grünkohlchips

Was Du aus frischem Grünkohl zubereiten kannst, außer einem deftigen Eintopf oder frischen Salat? Wie wäre es mit einem gesunden Snack für Zwischendurch: knusprige Grünkohlchips. Was heutzutage schon überall kommerziell produziert und in kleinen Tüten im Supermarkt verkauft wird, kann man zu Hause auch ganz schnell selbst machen.

Frischen Grünkohl zubereiten: Grünkohlchips

Rezept für Grünkohlchips mit Salz, Pfeffer und Kümmel

Zutaten

  • 1 Bund Grünkohl
  • 2 Esslöffel Kokosnussöl
  • 1 Prise Kümmel
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 150°C vorheizen.
  2. Die Blätter des Grünkohls vom Strung abzupfen und in portionsgroße Stücke reißen. Diese gut waschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.
  3. Den Grünkohl mit Kokosnussöl, Kümmel, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben. Gut durchmischen.
  4. Die Blätter auf zwei Backblechen auslegen. Im Ofen für 25 Minuten rösten und in der Hälfte der Backzeit die Bleche von oben nach unten rotieren bis die Blätter trocken und knusprig sind. Sofort servieren - Grünkohlchips schmecken am besten, wenn man sie in den ersten Stunden nach dem Rösten isst.

Pünktlich zum Winter steht Deinem gesunden Rezept mit Grünkohl jetzt nichts mehr im Weg! Und falls Du schon immer wissen wolltest, warum Grünkohl überhaupt so gesund ist, findest Du hier unsere Antwort.

Liebe Grüße,
Eure Ebru

Letzter Beitrag
5 Gründe, warum Grünkohl gesund ist 5 Gründe, warum Grünkohl gesund ist
Nächster Beitrag
Weihnachtsgeschenke selber machen: 6 einfache Ideen Weihnachtsgeschenke selber machen: 6 einfache Ideen

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *