HelloFresh Gaumen-Safari #2 – Geschmackswelt der Gewürze und Senfe

30. September 2015
Von Leonie Hinter den Kulissen

    Gewürze

    Und weiter geht unsere Gaumen-Safari! In unserem Teil #2 nehmen wir Euch mit in die bunte Welt der indischen Gewürze und zeigen Euch außerdem die spannendsten Senf-Sorten. Ich verspreche Euch, es wird mal wieder außergewöhnlich! Um einen hautnahen Eindruck davon zu bekommen, welche exotischen Gewürze und Senfe es gibt, wie sie hergestellt werden – und natürlich wie sie schmecken, ging es für uns auf den Markt am Maybachufer in Berlin.

    Geschmackswelt der Gewürze

    Wenn Ihr wie wir exotische Gewürze zum Verfeinern Eurer Gerichte liebt, dann seid Ihr bei Alonzo Langecker genau richtig! Alonzo ist Gewürzhändler bei Dhani Masala und hat uns seine Schätze probieren lassen.

    Habt Ihr schon mal von Guinea Pfeffer gehört? – Ich habe den Pfeffer probiert und er schmeckt zuallererst fruchtig-aromatisch, dann verändert er langsam seinen Geschmack und wird feurig scharf. Spannend oder? Um den scharfen Geschmack zu neutralisieren wird in Indien immer ,,Mukhwas‘‘ nach dem Essen serviert. Diese leckere bunte Gewürzmischung gibt es in verschiedenen Zusammensetzungen, die Hauptzutat ist meistens Fenchel und Anis. Alonzos Tipp: Mukhwas eignet sich nicht nur zur Geschmacksneutralisierung sondern fördert gleichzeitig auch noch die Verdauung.

    Zimt-Liebhaber aufgepasst! Herbst- und Winterzeit ist bei mir immer Zimt-Zeit. Umso interessanter war es, dass Alonzo uns auch eine kleine Einführung in die Welt des Zimts geben konnte. Was genau macht den geschmacklichen Unterschied zwischen frischem Zimt und dem handelsüblichen Zimt aus? Der Zimt, den Ihr im Supermarkt kaufen könnt ist in den meisten Fällen älter als 12 Wochen. Dagegen ist Alonzos Zimt super frisch und bietet daher geschmacklich viel mehr Intensität als der Supermarkt-Zimt. Ich kann Euch sagen: einmal probiert, möchtet Ihr diesen Geschmack nicht mehr missen!

    Gewürze

    Zeit für außergewöhnliche Senf-Sorten

    Aber Gewürze waren noch lange nicht alles, was wir auf unserer Gaumen-Safari entdeckt haben! Vom Gewürz-Stand ging es für uns direkt zum nächsten Geschmackserlebnis – Der Berliner-Senf-Manufaktur. Der Gründer Bilgeç Serdaroglu stellt inzwischen seit 6 Jahren seinen eigenen Senf auf natureller Basis (also ohne jeglichen Zusatz- und Konservierungsstoffe) her. Von Apfel-Chili-Senf über Kürbiskern-Senf bis hin zu Whsiky-Senf findet Ihr bei Bilgeç Serdaroglu die außergewöhnlichsten und spannendsten Senf-Sorten. Mein absoluter Favorit nach langen Rumprobieren: der süß-scharfe Berliner-Senf. Er eignet sich hervorragend für Salatdressings, als Brotaufstrich oder auch zur Bratwurst. So lecker – müsst Ihr unbedingt auch probieren!

    Auf den Geschmack gekommen?

    Wenn Euch diese Gaumen-Safari Lust auf mehr gemacht hat, dann schaut doch mal auf der Internetseite von Alonzo Langecker und Bilgeç Serdaroglu vorbei, hier findet Ihr alle weiteren Informationen und viele weitere Leckereien! Oder probiert Euch wie wir, direkt auf dem türkischen Markt (jeden Dienstag und Freitag) durch die verschiedenen Geschmackswelten!

    Seid gespannt auf Teil  #3 unserer Gaumen-Safari und viel Spaß beim Entdecken und Genießen neuer Geschmackswelten!

    Eure Leonie

    Letzter Beitrag
    Buntes Frühstück im Herbst – Unser Apfelringe Rezept mit wenig Zucker! Buntes Frühstück im Herbst – Unser Apfelringe Rezept mit wenig Zucker!
    Nächster Beitrag
    Kalter Hund mal anders – Mit Cranberries, Walnüssen und Orange! Kalter Hund mal anders – Mit Cranberries, Walnüssen und Orange!

    Das könnte Dir auch gefallen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.