7 sichere Wege, wie Kinder in der Küche helfen können 30. April 2020

Von Anna Kochen & Backen

Zu viele Köche versalzen die Suppe? Von wegen!

Beim Kochen die Kinder bei Laune zu halten ist gar nicht so schwer! Von Paprika entkernen bis hin zu Blätter von Kräutern abzupfen, Kinder beim Kochen mit einzubeziehen kann viele positive Effekte haben. Unser Familien-Chefkoch Marco ist davon überzeugt:

“Wenn meine Kinder Schulferien haben, versuche ich immer, sie dazu zu motivieren, in der Küche mit anzupacken. Wenn sie Aufgaben übernehmen können, egal wie klein diese sind, fühlen sie sich wichtig – einfach Schürze überwerfen und ihnen zeigen, wie aufregend Kochen sein kann! Wenn Kinder mit Eltern aufwachsen, die frisches, leckeres Essen zuhause kochen, ist es viel wahrscheinlicher, dass sie diese Gewohnheiten in ihrem späteren Leben übernehmen.”

Marco hat 7 sichere und kinderfreundliche Küchenarbeiten aufgelistet, bei denen Kinder leicht helfen können. Denn: viele Hände erleichtern die Arbeit!

7 kinderfreundliche Koch-Hilfen:

Schneide die Paprika mit einem scharfen Messer in zwei Hälften, bevor Deine Kinder übernehmen. Für Extra Spaß: setze Zeitlimits, um zu sehen, wie schnell sie die Paprika entkernen können!

Das ist nicht nur ein super Trick, wie Deine Kinder beim Kochen helfen können, sondern auch Du kannst viel Zeit sparen, wenn Du alleine kochst.
Als erstes kannst Du die Kräuter (Basilikum, Koriander, Minze, Petersilie etc.) in eine Tasse tun. Mit einer sicheren Schere lassen sich dann die Kräuter kinderleicht kleinschneiden. Durch die Tasse (oder ein Glas) hast Du alles gesammelt in einem kleinen Bereich, was das Schneiden sehr viel einfacher macht!

Bevor die Limetten oder Zitronen in Hälften geschnitten werden, können die Kinder sie erst einmal mit etwas Druck über den Tisch rollen (dadurch kommt später beim Pressen mehr Saft raus!). Stell’ später sicher, dass beim Hinzufügen des Saftes zu den Zutaten keine Kerne mit reinfallen!

Lass’ Deine Kinder die trockenen Zutaten in einer Schüssel mit (gewaschenen!) Händen oder einem Holzlöffel vermischen. Älteren Kindern kannst Du hierbei verschiedene Misch-Techniken erklären (mit einem Schneebesen vermischen, vorsichtig unterheben, aufschlagen) und ihnen die beste Möglichkeit, die Zutaten gut zu vermischen, zeigen.

Auch die Allerkleinsten können bei den Vorbereitungen helfen, indem sie das Gemüse abwaschen! Sie können auch anfangen, Salatblätter kleinzuzupfen, Kartoffeln sauberzuschrubben oder weiche Zutaten (wie Oliven oder Erdbeeren) mit einem Buttermesser oder stumpfen Plastikmesser kleinzuschneiden.

Langsam anfangen und vorarbeiten – das ist eine super Aufgabe für den Jüngsten Deiner Familie! Du sparst Zeit und Deine Kinder haben Spaß: absolutes Win–Win!

Ältere Kinde können beim Gemüseschneiden helfen, aber natürlich mit der Hilfe eines Erwachsenen! Zeig’ ihnen, wie sie das Gemüse sicher halten sollen, bevor sie anfangen zu schnibbeln.

Für unsere leckeren, familienfreundliche Rezepte, einfach hier klicken.

Letzter Beitrag
Spargel Rezepte mal anders: 2 neue Ideen für den Frühling Spargel Rezepte mal anders: 2 neue Ideen für den Frühling
Nächster Beitrag
4 Tipps, wie Dein Kind mehr Obst und Gemüse isst 4 Tipps, wie Dein Kind mehr Obst und Gemüse isst

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.