7 Schokoladenrezepte, die Dir die Feiertage versüßen werden

11. November 2020
Von Odil Essen

    Eigentlich braucht man ja keinen Grund dafür, dass man Lust auf Schokolade hat. Aber hey, falls Du doch mal einen suchst – die Feiertage stehen vor der Tür! 

    Bei uns dominieren zwar normalerweise die salzigen Gerichte, aber das heißt nicht, dass wir nicht auch süße Feinschmecker sind. Wir haben für Dich 7 köstliche Schokoladenrezepte zusammengestellt, die für alle was bereithalten.

     Schokoladen-Pfefferminz-Kekse 

    Kakao verleiht Keksen das schokoladige Etwas, während der Geschmack von Pfefferminz etwas Festliches mit sich trägt. Probiere unsere köstliche Kombi und überzeuge Dich selbst: 

    Zutaten

    • 1 Ei
    • 180g Mehl
    • 60g Maisstärke
    • 2 Stücke ungesalzene Butter, in Würfel geschnitten
    • 170g brauner Zucker
    • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
    • 240ml Milch
    • Eine Prise Salz
    • 2 Esslöffel Kakaopulver
    • 1 handvoll dunkle Schokostückchen
    • 1 paar kleingehackte Pfefferminzstückchen

    Instructions:

    1. Heize den Ofen auf 190° vor.
    2. Vermische die trockenen Teigzutaten (Mehl, Maisstärke, Zucker, Kakaopulver und Salz).
    3. Füge Butter hinzu und mixe es solange, bis die Zutaten gut vermischt sind.
    4. Füge nun Vanille und das Ei hinzu. Wieder gut durchmischen.
    5. Dann kommt langsam die Milch dazu, bis der Keksteig weich und klebrig ist.
    6. Verteile die Teigmasse mit einem Esslöffel in kleinen Portionen auf einem Backpapier.
    7. Toppe die Kekse mit Schokostückchen und Pfefferminzstückchen, bevor Du sie in den Ofen tust.
    8. Backe sie nun für 10-12 Minuten, bis sie goldbraun sind. Abkühlen lassen.

     Klassisches 5-Zutaten Schokoladen-Mousse

    Wer hätte gedacht, dass etwas so elegantes auch gleichzeitig so einfach in der Zubereitung sein kann?

    Eigentlich haben wir uns dieses Rezept für den Sommer ausgedacht, um Dir eine Pause vom heißen Ofen zu gönnen. Wir sind uns aber sicher, dass es trotzdem das ganze Jahr über durch seinen leckeren Geschmack und die einfache Zubereitung überzeugt. 

    Zutaten

    • 600 ml kalte Schlagsahne
    • 2 große Eier
    • 55 Gramm Kristallzucker
    • 1 Tasse semi-süße Schokostückchen (ca. 60 Gramm)
    • Verschiedene Beeren für das Topping

    Instructions:

    1. Erhitze 240 ml Schlagsahne in einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze, bis sie heiß ist, aber nicht kocht.
    2. Schlage die Eier steif, füge den Zucker hinzu und rühre so lange weiter (circa 2 Minuten), bis es sich gut vermischt hat.
    3. Mit dem Mixer auf niedrigster Stufe kannst Du nun die erhitzte Sahne langsam mit den Eiern und Zucker vermengen.
    4. Kippe es nun zurück in den Topf und lass es auf niedriger Stufe warm werden. Rühre regelmäßig um, bis das Mousse sich angedickt hat (circa 4-5 Minuten) und passe auf, dass es währenddessen nicht anfängt zu kochen.
    5. Stelle die Hitze aus und füge nun die Schokostückchen hinzu. Rühre das Mousse um, bis sie geschmolzen sind.
    6. Decke das Mousse ab und stelle es für circa 2 Stunden in den Kühlschrank.
    7. Wenn es servierfertig ist, kannst Du den Rest der Schlagsahne steif schlagen und als Häubchen auf das Schokoladenmousse geben.
    8. Füge dann noch als Topping Beeren und eine Prise Meersalz hinzu.

     

     Orange-Schokoladen-Mousse

    Bist Du bereit für die perfekte schokoladig-fruchtige Fusion? Dann lass Dir dieses Orange-Schokoladen-Mousse auf der Zunge zergehen. 

    Zutaten

    • 5 große Orangen
    • 4 Eier
    • 115 Gramm semisüße Schokolade
    • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
    • 1 Teelöffel Orangenextrakt
    • 6 Esslöffel ungesalzene Butter
    • 75 Gramm + 1 Esslöffel Zucker
    • Eine Prise Salz
    • 300 ml Sahne

    Instructions:

    1. Vorbereitung der Zutaten: Schäle eine Orange. Schneide eine weitere Orange in zwei Hälften und presse den Saft aus. Schneide von den 4 verbliebenen Orangen die obere Schicht ab und hülle sie vorsichtig aus, ohne die Schale zu beschädigen. Trenne das Eiweiß vom Eigelb.
    2. Vorbereitung der Schokolade: Vermenge die Schokolade, 60 ml Orangensaft, Vanillen- und Orangenextrakt in einen Topf, bis die Schokolade geschmolzen ist. Füge die Orangenschale und Butter hinzu. Abkühlen lassen.
    3. Eigelb schlagen: Schlage das Eigelb zusammen mit 75 Gramm Zucker steif, bis die Masse dick und blassgelb aussieht. Drehe den Mixer dann ein paar Stufen runter und füge die abgekühlte Schokoladenmasse hinzu. Fülle danach alles in eine größere Schale um.
    4. Eiweiß schlagen: Füge nun das Eiweiß, Salz und einen halben Esslöffel Zucker in eine neue, saubere Schüssel zusammen und vermenge alles mit dem Mixer auf hoher Stufe, bis die Konsistenz fest, aber nicht trocken ist. Füge dann langsam das steifgeschlagene Eiweiß mit unter das Schokoladenmousse.
    5. Sahne steif schlagen: Schlage nun die Sahne mit dem restlichen Zucker steif. Mische langsam die Sahne unter das Schokoladenmousse.
    6. Befüllen und abkühlen lassen: Befülle das Mousse in die ausgehöhlten Orangen. 2-3 Stunden abkühlen lassen. Optional: dekoriere das Mousse noch mit Schokolade, Minze oder Orangenscheiben.

     

     Salted Caramel Heiße Schokolade 

    Egal ob gemütlich vom Sofa zuhause oder im Urlaub aus Deiner Ski-Hütte – mach’s Dir warm im Winter mit einer heißen Schokolade. Natürlich könntest Du bei der ganz klassischen Variante bleiben. Aber warum nicht mal was anderes probieren? Wie wäre es zum Beispiel mit einer Salted Caramel Edition? Mit diesem Rezept dazu kann nichts schiefgehen: 

    Zutaten

    • 70g ungesalzene Butter
    • 45g hellbrauner Zucker
    • 45g feiner Zucker
    • 40-45ml goldener Sirup
    • 1 Teelöffel Fleur de Sel Salz
    • 125ml Sahne

    Instructions:

    1. Schmelze die Butter zusammen mit dem Zucker und Sirup in einer kleinen Pfanne und lasse es 3 Minuten köcheln unter regelmäßigem Umrühren.
    2. Füge die Sahne und einen halben Teelöffel Fleur de Sel Salz hinzu und rühre es eine Minute weiter um.
    3. Leicht abkühlen lassen bevor es über die heiße Schokolade gegossen wird.

     

     Orangen-Schokoladen-Martini

    Zwar nicht frisch dampfend aus dem Ofen, dennoch ein wahrer Feinschmecker an den Feiertagen. Die Kombi aus Orange und Schokolade gibt diesem Martini-Rezept das gewisse Etwas. Damit das Auge mitisst, kann er auch noch mit Schokoladensirup am Glasrand und einer Orangenscheibe garniert werden. Prost!

    Zutaten

    • 30ml Wodka
    • 30ml Schokoladen-Likör
    • 30ml Creme de Cacao
    • 30ml Orangen-Likör (Grand Marnier, Cointreau, oder Triple Sec)

    Instructions:

    1. Alle Zutaten im Cocktail-Shaker vermischen und dann in ein Martini-Glas einschenken. Optional mit einer Orangenscheibe dekorieren.

     

     Cashew-Schokoladen Energy Balls

    Was für Energiebomben! Die kleinen Energy Balls kommen komplett ohne Zucker aus und Du benötigst nicht einmal einen Ofen. Perfekt für einen einfachen, schnellen Zwischensnack an den Feiertagen, um den Heißhunger auszutricksen.

    Zutaten

    • 240g entkernte Datteln
    • 240g rohe Cashewnüsse
    • 180g ungesüßte Kokosraspeln
    • Toppings (Kokosraspeln, Kakaopulver, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, kleingehackte Pistazien)

    Instructions:

    1. Die entkernten Datteln für 10 Minuten einweichen lassen, bis sie weich sind.
    2. Alle Zutaten pürieren, bis sie eine teigähnliche Konsistenz haben.
    3. In kleine Bällchen formen.
    4. Die Bällchen in den gewünschten Toppings rollen.
    5. In einem luftdichten Gefäß lagern.

     

     Veganer Schokoladen-Pudding

    Dieser vegane Schokoladen-Pudding ist köstlich süß – und das ganz ohne Zucker! Dieser wird nämlich durch die süßlichen Bananen ersetzt. Und für die besondere Cremigkeit sorgen die Avocado und die Nussbutter. Durch das Kakaopulver wird’s dann noch richtig saftig schokoladig. Läuft dir schon das Wasser im Mund zusammen? Dann probiere Dich jetzt an diesem veganen Schokotraum:

    Zutaten

    • 3 geschälte Bananen, kleingeschnitten und für mind. 2 Stunden gefroren
    • ½ semi-reife Avocado, entkernt und in Scheiben geschnitten
    • 4 Teelöffel Cashew- oder Mandelbutter
    • 4 – 5 Teelöffel rohes oder ungesüßtes Kakaopulver
    • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
    • ½ Teelöffel Zimt
    • Eine Prise pinkes Himalaya Salz oder feines Meersalz
    • Eine geschnittene Banane und Cashews zur Dekoration

    Instructions:

    1. Püriere die kleingeschnittenen, gefrorenen Bananenstückchen, bis du eine krümelartige Konsistenz hast.
    2. Füge die restlichen Zutaten hinzu und mixe weiter, bis eine cremige Flüssigkeit entstanden ist.
    3. Probiere und füge evt. noch mehr Kakaopulver hinzu.
    4. Fülle den Pudding in kleine Auflaufformen um und bedecke sie mit geschnittener Banane und Cashews.
    5. Entweder direkt genießen oder bis zu 24 Stunden im Kühlschrank lassen.

    Genieße die Feiertage mit diesen Köstlichkeiten und verlinke uns gerne auf Social Media, wenn Du sie Dir und Deinen Liebsten zubereitest!

    Letzter Beitrag
    6 einfache Deko-Ideen für den Weihnachtstisch 6 einfache Deko-Ideen für den Weihnachtstisch
    Nächster Beitrag
    Rosenthal X HelloFresh Rosenthal X HelloFresh

    Das könnte Dir auch gefallen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.