Alles über die „5 am Tag“ Regel 16. Januar 2016

Von Hedda Kochen & Backen

HF151203_Global_Blog_Portion_101_low

Wer hat die „5 am Tag“ Regel nicht auch schon gehört? 5 Portionen Obst oder Gemüse am Tag sollen die Abwehrkräfte stärken und Krankheiten vorbeugen. Doch was ist eigentlich dran an dieser Regel? Und wir könnt Ihr sie umsetzen? Wir haben da ein paar Ideen für Euren Ernährungsplan! Wie kam es zu der „5 am Tag“ Regel?

Vor 20 Jahren deuteten einige Studien darauf hin, dass eine gewisse Menge von Obst oder Gemüse am Tag Krebs und anderen Krankheiten vorbeugen kann. Das war die Geburtsstunde der „5 am Tag“ Regel und Redewendungen wie „An apple a day keeps the doctor away„.

Ist die Regel noch aktuell?

Eine wesentlich neuere Studie kommt jedoch auf ganz andere Ergebnisse, die 5 Portionen Obst oder Gemüse am Tag als nicht ausreichend sehen. Laut der neuen Studie braucht unser Körper mindestens sieben Portionen Obst oder Gemüse am Tag, um gesund zu bleiben und Krankheiten vorzubeugen. Dabei wird Obst eine weniger schützende Rolle als Gemüse und Salat zugeschrieben.

Does an apple a day really keep the doctor away?

Obst und Gemüse sind sehr reich an Vitaminen, Mineralien und Sekundären Pflanzenstoffen. Zusammen erreichen diese Stoffe eine schützende Wirkung für unseren Körper und lassen uns weniger an Entzündungen und Infekten erkranken.

Unser gesunder Ernährungsplan für Euch

Für eine gesunde Ernährung und einen gesunden Körper sind Obst und Gemüse also unerlässlich. Und bevor Ihr Euch jetzt beim Wort Ernährungsplan erschreckt, es ist einfacher als gedacht Obst und Gemüse in Euren Alltag zu integrieren. Wir zeigen Euch wie!HF151203_Global_Blog_Portion_9_low

Weintrauben: Diese leckeren Früchte sind gut für Euch! Sie enthalten fast kein Fett, dafür viele Vitamine und gesunde Inhaltsstoffe. Als kleiner Snack am Nachmittag liefern sie wertvolle Energie!
Unser Tipp: Weintrauben sind fast sofort essfertig, einmal kurz abgewaschen und los geht’s! Nehmt sie doch einfach mal mit zur Arbeit oder esst sie anstatt Chips oder Schokolade bei einem schönen Film vor dem Fernseher!

HF151203_Global_Blog_Portion_21_low

Grünkohl: Hier haben wir es mit einem echten Superfood zu tun! Der Grünkohl ist mit seinen zahlreichen Vitaminen, Mineralien und Antioxidanzien ein wahrer Alleskönner und unablässlich für eine gesunde Ernährung!
Unser Tipp: Genießt Grünkohl als geröstete Chips aus dem Ofen (ein Rezept findet Ihr hier) oder als leckere Zutat in einem grünen Smoothie!

HF151203_Global_Blog_Portion_51_low

Radieschen: Diese kleinen Knollen haben es in sich! Hochwirksame Senföle und viele Vitamine lassen sie zur Geheimwaffe gegen Pilze und Bakterien werden.
Unser Tipp: Streut ein paar Radieschen doch mal in Euren Salat oder genießt sie dünn geschnitten mit etwas Salz auf Brot!

HF151203_Global_Blog_Portion_61_low

Himbeeren: Wer hätte gedacht, dass diese süßen Fruchtbombe nicht nur super schmecken, sondern auch super gesund sind? Himbeeren wirken antibiotisch, appetitanregend, entwässern und regen die Abwehr und das Immunsystem an!
Unser Tipp: Himbeeren könnt Ihr wunderbar zum Versüßen von Müslis und Smoothies nutzen.

HF151203_Global_Blog_Portion_63_low

Orangen: Diese Sonnenanbeter sind als wahre Vitamin-C Bombe wunderbar für Eure Abwehrkräfte und Eure Haut.
Unser Tipp: Orangen könnt Ihr entweder als genussvolle, saftige Snacks für zwischendurch genießen oder den Saft frisch pressen. So kommt Ihr gleichzeitig an Sommerfeeling und gute Laune!

HF151203_Global_Blog_Portion_74_low

Karotten: Hier könnt Ihr eigentlich gar nichts falsch machen, Karotten beugen der Zellschädigung vor, helfen bei der Blutbildung und helfen bei der Zellbildung – und teilung.
Unser Tipp: Roh geschält sind sie super leckere Snacks und gehobelt machen sie einen köstlichen Salat!

HF151203_Global_Blog_Portion_79_low

Brokkoli: Diesem farbenfrohen Gemüse wird eine besonders krebshemmende Wirkung zugeschrieben. Ebenso schützen einige seiner Inhaltsstoffe unsere Haut vor schädlicher UV-Strahlung.
Unser Tipp: Brokkoli ist so unglaublich vielseitig! Ihr könnt Ihr als Beilage, in Aufläufen, in Salaten oder zur Pasta genießen!

Also, ran an die gesunden Muntermacher! Und das Wichtigste dabei: Habt Spaß dabei, Gemüse und Obst auszuprobieren!

Eure Hedda

Letzter Beitrag
HelloFresh Friday Feeling #18: Wir lieben Selbstgebackenes HelloFresh Friday Feeling #18: Wir lieben Selbstgebackenes
Nächster Beitrag
Warum Bitterstoffe gesund sind Warum Bitterstoffe gesund sind

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *