Zu Besuch bei unserem Mini-Blumenkohl-Lieferanten 12. Juli 2018

Von Elisabeth HelloFresh Familie

Man kennt ihn als Auflauf, gebraten, gedünstet, gebacken und gekocht – mit Blumenkohl kann so ziemlich alles zubereitet werden! Gerade in den letzten Jahren hat der milde Kohlkopf Trend-Pluspunkte gesammelt, da sich allerlei leckere Low Carb-Alternativen aus ihm zubereiten lassen. Du fragst Dich was zum Beispiel? Blumenkohl-Couscous oder -Reis, Blumenkohl-Wraps (ja, die gibt es wirklich), Blumenkohlklöße oder auch Pizzaböden aus Blumenkohl.

Feldfrischer Mini-Blumenkohl
Mini-Blumenkohl
Mini-Blumenkohl-Köpfe

Bei der Größe eines Blumenkohls muss man in Single- oder Zwei-Personen-Haushalten auch kreativ werden, denn man kann eine ganze Weile davon essen. Gerade deswegen hat sich in den letzten Jahren der Trend zur Mini-Variante des Gemüses durchgesetzt. Ich war zu Besuch bei Frische aus Westfalen, unserem Lieferanten für Mini-Blumenkohl, in Vilsendorf bei Bielefeld.

Frische aus Westfalen - Hofauffahrt

Der Betrieb wird von Sebastian Dörmann geleitet, der in fünfter Generation einer Familie von Landwirten entstammt. Sebastian hat schon als Kind nach der Schule und in den Ferien im Betrieb geholfen und dabei den Blumenkohl roh auf dem Feld geknabbert. Mit dabei: Sandkasten- und Schulfreund Benjamin Sudhölter, heute seit fünf Jahren im Unternehmen tätig und für den Ein- und Verkauf zuständig ist.

Das Mini-Blumenkohl-Feld

Vilsendorf ist seit jeher der Gemüsegarten der Region, Frische aus Westfalen bebaut inzwischen Flächen die 10-15 km rund um den Betrieb liegen.

Sebastian und Benjamin
Bei der Ernte

Blumenkohl an sich ist – neben verschiedenen Salaten, Hokkaido-Kürbis, Kohlrabi, Rucola und vielen anderen Sorten – schon immer Teil des angebauten Gemüses.
Die Idee zur Mini-Version des Blumenkohls kam vor etwa 3 Jahren, da er für kleinere Haushalte die perfekte Größe mitbringt. Tatsächlich handelt es sich um die gleiche Pflanze wie beim Blumenkohl. Diese wird lediglich früher geerntet. Daher ist Mini-Blumenkohl besonders frisch und knackig, außerdem kann er sehr gut gelagert werden.

Verschiedene Größen vom Mini-Blumenkohl

Sebastian und sein Team tun alles, um ihrem Firmennamen Frische aus Westfalen gerecht zu werden und Dir den besten Mini-Blumenkohl für Deine Kochbox zu liefern! Sebastian erklärt: „Im Gemüseanbau ist es üblich, monatliche Proben jeder Gemüsepflanze an ein Labor zu schicken. Wir säen und ernten aber viel häufiger und wollen sicherstellen, dass jegliches Gemüse, das unseren Hof verlässt, Top-Qualität hat. Darum schicken wir von jedem Bestand Proben in ein akkreditiertes Lebensmittellabor. Erst nach erfolgter Freigabe wird die restliche Ware geerntet und dann sofort ausgeliefert“.
Kollege und Freund Benjamin fügt hinzu: „Außerdem ernten wir tagesfrisch und verzichten auf Lagerhaltungen. Und mithilfe unserer modernen Kühltechnik können wir die Ware wie frisch vom Feld an unsere Kunden liefern“.

Mini-Blumenkohl auf dem Feld
Das Mini-Blumenkohl-Feld
Hier wird geerntet

Für mich besonders interessant sind die technischen Innovationen, durch die der Einsatz von Pestiziden, Fungiziden und Herbiziden immer weiter minimiert werden kann. Möglich macht es kameragesteuerte Technik am Traktor: Mithilfe von Lichtstrahlen kann im Feld erkannt werden, welche Pflanze nicht zum gewünschten Bestand gehören. Diese werden dann automatisch und mechanisch entfernt.

Die Erntehelfer sind unterwegs

Tipps zum Mini-Blumenkohl

Falls Du Mini-Blumenkohl im Supermarkt kaufen möchtest, hat Sebastian ein paar Tipps, worauf Du achten solltest:

  • Das Blattwerk muss frisch sein, also knackig und nicht schlapp.
  • Der Kohlkopf (auch Blume genannt) muss fest am Strunk sitzen, nicht locker.
  • Außerdem muss sich der Kohlkopf fest anfassen und nicht „gummiartig-zäh“.

Bei aller Vielfalt mögen Sebastian und Benjamin den Mini-Blumenkohl dennoch am liebsten klassisch zubereitet: Gedünstet oder gekocht mit Kartoffeln, weißer Soße und auch einem Schnitzel oder Steak dazu. Aber auch eine Pizza mit Blumenkohlboden wurde schon probiert und für gut befunden.
Sebastian sagt auch geradeheraus, dass Blumenkohl aufgrund seiner Vielfalt sein absolutes Lieblingsgemüse ist. Die erste Ernte Ende Mai ist für ihn darum ein besonderer Anlass.

Sebastian und Benjamin bei der Ernte

Mein erster Eindruck von Frische aus Westfalen ist: „Was für ein sympathischer Familienbetrieb“, als ich auf den Hof einbiege und den Kinder-Fuhrpark von John Deere sehe. Und dieser Eindruck bestätigt sich während meines Besuchs immer wieder. Das Team ist freundlich und offen, es gibt gleich zwei „Bürohunde“, eine kleine, handzahme Rinderherde und seit neuestem auch einen Bienenstock mitsamt Streuwiesen.

Sebastian mit der Rinderherde
Die Bienenstöcke
Der John Deere Kinder-Fuhrpark
Sebastian mit seinen Kindern

Top Qualität, innovative Ideen, Kreislaufdenken und ein freundliches, transparentes Team rund um Sebastian und Benjamin – als ich mich auf den Rückweg nach Berlin mache, denke ich, dass Frische aus Westfalen einfach perfekt zu Deiner HelloFresh Kochbox passt 🙂 .
Freue Dich auf unser vegetarisches Massaman-Curry, denn darin findest Du den Mini-Blumenkohl. Viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Liebe Grüße
Elisabeth

Letzter Beitrag
Diese Sommer-Smoothies solltest Du unbedingt ausprobieren Diese Sommer-Smoothies solltest Du unbedingt ausprobieren
Nächster Beitrag
Mit diesen Picknick Ideen wirst Du zum Picknick Profi! Mit diesen Picknick Ideen wirst Du zum Picknick Profi!

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *