Ratatouille mit Nudeln? Probiert mal diese Ratatouille Lasagne!

28. Juni 2013
Von Amelie Kochen & Backen

    Ratatouille mit Nudeln

    Schon einmal Ratatouille mit Nudeln probiert? Lasst Euch diese etwas exotischere Version nicht entgehen!

    Ratatouille Lasagne

    Zutaten:

    • 30 g Butter
    • 30 g Mehl
    • 500 ml Milch
    • Salz, Pfeffer
    • Jeweils 1 Paprika rot, grün, gelb
    • 1 Zwiebel
    • 1 Aubergine
    • 1 Zucchini
    • 1 Stück Parmesan
    • Tomatenpüree
    • Öl
    • 10 Lasagneblätter
    • Salz, Pfeffer
    • Gemüsehobel oder Spargelschäler

    Zubereitung:

    1. Die Butter wird in einem Topf erhitzt. Sobald sie flüssig ist und blubbert, wird das Mehl drüber gestäubt, kurz mit angeschwitzt und dann die Milch drüber gegossen. Wer keine Waage hat, kann die Mengenangaben für Mehl und Butter auch ignorieren und es nach Gefühl machen. Anschließend alles sehr fein verrühren und langsam aufkochen lassen.
    2. Das Ganze für mindestens 10 Minuten kochen, da sonst der Mehlgeschmack nicht verschwindet. Wichtig ist, dass zwischendurch gerührt wird. Sollten sich Klumpen bilden, kann man diesen mit dem Pürierstab den Garaus machen oder die Soße später durch ein Sieb gießen.
    3. Weiter geht es währenddessen mit dem Gemüse: Das gesamte Gemüse wird klein geschnitten. Im Anschluss wird Öl in einer Pfanne erhitzt und zuerst die Zwiebel angeschwitzt, dann die Paprika, dann die Aubergine und Zucchini. Danach geben wir einen großzügigen Schluck Tomatenpüree dazu und lassen die Soße einmal aufkochen. Im Anschluss wird die weiße Sauce zu dem Ratatouille-Gemüse gegeben und alles vermischt, dann abgeschmeckt. Dies kann man übrigens auch alles schon einige Tage vorher machen, hält sich gut im Kühlschrank.
    4. In einem Topf erhitzen wir Wasser, welches kräftig gesalzen sein sollte, da sonst die Nudelblätter fade schmecken. Wenn das Wasser kocht, legen wir die Nudelblätter hinein, nebenbei erhitzen wir die Gemüsesoße wieder. Mit dem Spargelschäler ziehen wir uns grobe Scheiben vom Parmesan ab.
    5. Sobald die Nudelblätter weich sind, was etwa 7-10 Minuten dauert, fangen wir an, den Teller vorzubereiten:
    6. Der Teller wird etwas mit Olivenöl bestrichen, damit die Nudelblätter nicht ankleben. Auf den Boden kommt das erste Nudelblatt, dann etwas Soße, gefolgt von ein paar Parmesanscheiben. Dann kommt wieder ein Nudelblatt, wieder etwas Soße usw., bis alles aufgebraucht ist. Abgeschlossen wird mit Soße und Parmesanscheiben. Wer möchte, kann dann noch etwas Olivenöl über das Gericht geben.

    Viel Spaß beim Kochen wünscht Euch,

    Euer HelloFresh Team

    Letzter Beitrag
    Steaks braten wie ein Sternekoch! Steaks braten wie ein Sternekoch!
    Nächster Beitrag
    Was Ihr über Tee Zubereitung wissen solltet Was Ihr über Tee Zubereitung wissen solltet

    Das könnte Dir auch gefallen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.