Vollmundig und vegan: Radicchio-Schiffchen mit Bulgur-Auberginen- Füllung 12. Januar 2022

Von Catharina Essen

Bulgur, tahini and aubergine recipe

Du hast Freund:innen zu Besuch oder kochst für Deine Familie ein HelloFresh Rezept? Um dein veganes Menü im #HelloVeganuary abzurunden suchst Du noch nach der perfekten Vorspeise, die lecker ist, für die Du aber nicht stundenlang in der Küche stehen musst? 

Dann kommen diese Radicchio-Häppchen genau richtig – mit würzigen Paprika-Auberginen als Topping können wir gar nicht genug von ihnen bekommen!

Das allerbeste Auberginen-Rezept

Der Grund, warum wir dieses Rezept lieben, ist, dass man jeden Radicchio-„Bissen“ ganz einfach mit den Händen essen kann. Die Radicchio-Blätter dienen als Körbchen, sodass diese Vorspeise auch sehr gut für Familienessen geeignet ist. Das Rezept eignet sich zudem hervorragend für ein Mittagessen, wenn Du ganz einfach etwas Schnelles und Gesundes möchtest!

Vegane Radicchio-Schiffchen mit Bulgur-Auberginen-Füllung und Tahini-Dressing

Zutaten:

  • 1 Kopf Radicchio
  • 1 Aubergine, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Tassen Bulgur
  • 2 EL Tahini-Paste
  • 6 EL Pflanzenöl, zum Braten
  • 1 EL Trüffelöl, als Dressing
    Paprikagewürz
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Einzelne Blätter des Raddicchios abzupfen, waschen und wie kleine Körbchen auf einem Teller anordnen.
  2. In einer Pfanne das Öl mit etwas Salz und Paprikapulver sehr heiß werden lassen und die Auberginenwürfel in drei Portionen hinzufügen (wenn es zu viele auf einmal sind, garen sie nicht so gut). Sobald sie durchgebraten und weich sind, die Auberginen mit einem Schaumlöffel aus dem Öl nehmen und auf einen Teller mit Küchenpapier legen (um das Öl aufzusaugen).
  3. 3,5 Tassen Wasser mit etwas Salz auf dem Herd zum Kochen bringen. Sobald das Wasser zu kochen beginnt, den Bulgur hinzufügen und vom Herd nehmen – mit einem Deckel oder Teller abdecken und 20 Minuten kochen lassen. Nach 20 Minuten prüfen, ob der Bulgur durchgekocht ist und das restliche Wasser abgießen.
  4. Jedes Blatt mit jeweils 1 EL Bulgur füllen. Darauf 1 EL gebratene Auberginen pro Blatt geben.
  5. Nun etwas Trüffelöl und Tahini darüber träufeln und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Wir wünschen guten Appetit!

Letzter Beitrag
Mandelmilch selber machen Mandelmilch selber machen
Nächster Beitrag
Falafel selber machen Falafel selber machen

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.