Italienische Rezepte: Sommer auf Deinem Teller

9. Juni 2022
Von Viktoria S. Essen

    Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm die Frage: Wo lassen sich die heißen Monate des Jahres am besten aushalten? Ein Roadtrip durch Italien, von Juni bis September die schönsten Orte entdecken und La Dolce Vita hautnah erleben. Das klingt zwar nach dem absoluten Traumsommer, aber ist – zumindest für die wenigstens – nicht so ganz in die Realität umsetzbar. Aber auf das italienische Flair verzichten, das wollen wir auch während unseres deutschen Sommers nicht. Ob auf Balkonien, im Garten oder im Ferienhaus am See – wir holen den Geschmack Italiens mit leckeren italienischen Rezepten für den Sommer zu uns. Mit unseren Kochtipps und Ideen für leichte Rezepte verraten wir Dir, wie auch Du Dir den Geschmack Italiens ganz einfach genießen kannst – egal, wo Du diesen Sommer bist.

    Italienische Rezepte Sommer: Sommerparty im Garten

    In diesem Artikel erfährst Du mehr über:

    • Die italienische Küche: Was gehört überhaupt dazu?
    • So kreierst Du das perfekte italienische Menü
    • Schmeckt nach Sonne: Dein italienisches Sommermenü
    • Kleine Hilfen für die italienische Küche

    Die italienische Küche: Was gehört überhaupt dazu?

    Auch wenn der letzte Trip nach Italien schon etwas länger zurückliegt, der Geschmack und die Frische der italienischen Küche bleiben im Kopf – und vor allem im Herzen. Denn traditionelle italienische Rezepte werden vor allem mit viel Liebe und Sorgfalt zubereitet und nur ausgewählte Zutaten kommen in den Topf. Diese 4 essentiellen Zutaten der italienischen Küche dürfen auch bei uns im Sommer nicht fehlen und bilden die perfekte Grundlage für echt italienische Rezepte für den Sommer.

    Tomaten in allen Farben: fruchtig, saftig und frisch

    Die warme Sonne in den südlichen Regionen Italiens trägt natürlich dazu bei, dass verschiedenes Obst und Gemüse nicht nur ganzjährig geerntet werden kann, sondern dass dieses auch besonders aromatisch schmeckt. Denken wir an Italien und typische Speisen, kommen wir um diese – normalerweise rote – saftige Frucht nicht herum. Eigentlich eine Beere, wird sie doch in der Küche meist als Gemüse verarbeitet: die Tomate.

    Italienische Rezepte Sommer: Verschiedene Tomatensorten

    Es gibt sie in allen möglichen Schattierungen von grün über gelb bis hin zu orange und rot. Und auch in Größe und Form gibt es Unterschiede: Mal kleine, saftig-süße Kirschtomaten, mal große, fleischige Ochsenherztomaten. Für jedes Rezept gibt es die perfekte Tomate. 

    Einer unserer liebsten Snacks mit Tomaten: Eine Scheibe frisches Brot kurz anrösten, mit frischem Mozzarella aus Italien belegen, großzügig mit Tomatenscheiben belegen und mit Olivenöl und frischem Basilikum abrunden. Schon hast Du den perfekten Sommersnack für zwischendurch, der leicht und fruchtig ist.

    Italienische Rezepte Sommer: Brot mit Tomate, Mozzarella und Basilikum

    Italienische Kräuter: kräftig, würzig und frisch

    Wo wir gerade schon über Kräuter auf saftig belegtem Brot sprechen – die Vielfalt der würzigen Pflanzen unterstreicht die aromatischen italienischen Rezepte. Neben Basilikum sind vor allem Oregano, Thymian und Minze klassische Kräuter Italiens. Denn die italienische Kochkunst zeichnet sich nicht durch wilde Gewürz-Mixe aus, sondern durch klassische Geschmäcker, die durch intensive Kräuter unterstreicht werden. Vor allem im Sommer, wenn die Rezepte sich an der bunten Vielfalt und Frische von Gemüse bedienen, können Kräuter einem Gericht das gewisse Extra verleihen. 

    Unser Tipp: Wenn Du mal zu viele Kräuter geerntet hast oder vom letzten Gericht noch etwas über hast – nicht wegwerfen! Du kannst ganz einfach dein selbstgemachtes Infused Oil zaubern. Dazu in eine Eiswürfelform die Kräuter legen und mit kaltgepresstem Olivenöl aufgießen. Dann in das Tiefkühlfach legen und bei Bedarf Saucen, Dips oder Fleisch und Fisch mit Deinem italienischen Öl verfeinern. Das gleiche kannst Du auch mit Minze machen: Minzblätter mit Wasser übergießen und einfrieren und schon hast Du minzig-frische Eiswürfel für heiße Sommertage.

    Italienische Rezepte Sommer: Kräuteröl selber machen mit Eiswürfelform

    Pasta in jeglicher Form: vielseitiger Allrounder

    Ob Spaghetti, Linguini, Penne oder Orecchiette – Pasta erobern in jeglicher Form unser Herz. Ein absolutes Comfort Food, das dank seiner Vielseitigkeit aber nie langweilig wird. Und auch im Sommer musst Du nicht auf Nudeln verzichten. Wähle statt einer schweren Sauce lieber leichte Saucen auf Zitronenbasis und verwende für die richtige Balance viel frisches Gemüse. Denn Hand auf’s Herz: Eine leckere Portion sommerliche Pasta bringt Dich zumindest kulinarisch dem Sommer Italiens ein weiteres Stückchen näher. 

    Italienische Rezepte Sommer: Frische Linguine werden getrocknet

    Selbstgebackenes Brot: fluffig, weich und köstlich duftend

    Der Geruch nach frischen, warmen Backwaren lässt Herzen höher schlagen. Und nicht nur in Deutschland, auch in Italien gehören Brot und Brötchen auf den täglichen Speiseplan. Zum Einen, weil es natürlich ein luftig-lockerer Sattmacher ist, und zum Anderen, weil damit die köstlichen Saucen aufgenommen werden können. Dippen ist hier also absolut erlaubt! Besonders beliebt ist Focaccia, ein weiches Hefebrot, das ausgebreitet auf einem Backblech gebacken wird. Dieses wird in Italien traditionell zum Frühstück mit Honig und Nüssen serviert oder als klassische Vorspeise mit Olivenöl, Tomaten und Schinken verfeinert.

    Italienische Rezepte Sommer: Focaccia mit Oliven auf einem Tisch

    Diese 4 Klassiker der italienischen Küche kannst Du dann als Basis für verschiedene Rezepte und Gerichte nehmen, wenn Du Dein perfektes italienisches Sommermenü kochen möchtest. 

    So kreierst Du das perfekte italienische Menü

    Aperitivo, Antipasti, Primi, Secondi, Dolci – vielleicht hast Du ein paar dieser Begriffe schon mal gehört oder in der Speisekarte Deines Lieblingsitalieners um die Ecke gelesen. Vielleicht bist Du aber auch planlos, was die einzelnen Worte bedeuten und wie Du daraus italienische Rezepte für den Sommer zauberst. Deswegen haben wir für Dich das wichtigste zusammengefasst, was Du wissen musst um mit einem authentischen Sommermenü zu punkten.

    • Das perfekte italienische Menü: Aperitivo zum Start

    Klassischerweise wird ein Aperitif vor dem ersten Gang serviert. Dieser soll den Appetit anregen und hat deshalb meist eine leicht bittere Note. In Italien wird der Aperitivo zur Begrüßung gereicht, um Gäste willkommen zu heißen und einen gemütlichen Sommerabend einzuleiten.

    • Das perfekte italienische Menü: Antipasti zum Teilen

    Bestehend aus Schinken, Käse, eingelegtem und gegrilltem Gemüse und Oliven eignen sich bunte Antipasti-Teller bestens zum Teilen in großer Runde. Gepaart mit frisch gebackenem Brot und leckerem Olivenöl der perfekte Start für Dein italienisches Menü zuhause.

    • Das perfekte italienische Menü: Primi als erster Gang

    Primi Piatti, oftmals Risotto oder Pasta, ist der erste Hauptgang bei einem traditionell italienischen Menü. Nicht wundern, die Portionsgrößen fallen kleiner aus und sind daher nicht vergleichbar mit anderen Restaurants, da das Nudelgericht nicht alleiniger Hauptgang bleibt.

    • Das perfekte italienische Menü: Secondi als zweiter Gang

    Je nach Vorliebe besteht die Secondi Piatti aus Fleisch, Fisch oder Gemüse und ist damit der Star des Menüs – und der eigentliche Hauptgang. Typische Zubereitungsarten sind entweder im Ofen gebacken, frittiert oder feurig gegrillt. Ein weiterer Klassiker für den zweiten Gang und Publikumsliebling: Pizza!

    • Das perfekte italienische Menü: Dolci als süßer Abgang

    Auch in Italien kommt Süßes nicht zu kurz: Egal ob Gelato, Tiramisù oder eine Käseplatte mit frischen Früchten – hier ist für jeden Geschmack das richtige für einen krönenden Abschluss dabei. 

    Schmeckt nach Sonne: Dein italienisches Sommermenü

    Damit bist Du bestens vorbereitet, kennst die Basics des italienischen Kochens und bist Profi wenn es um Menüfolgen geht. Jetzt ist es Zeit, aus einzelnen italienischen Rezepten im Sommer Dein perfektes Menü zu planen! Um Dir eine erste Inspiration zu geben, haben wir ein köstliches, frisches Menü für Dich zusammengestellt, mit dem Du Dir den Sommer Italiens auf Deinen Teller holst.

    Aperitivo: Dolce Verde

    Fruchtig, leicht süß und sauer zugleich – der perfekte Start für Deinen italienischen Abend.

    Italienische Rezepte Sommer: Zwei Aperitifs rot und weiß

    Das sind die Zutaten für unseren Dolce Verde:

    • MARTINI Alkoholfrei Floreale
    • Apfelsaft
    • Kokoswasser
    • Gurkensaft
    • Kombucha
    • Minze & Gurke

    Zum Rezept

    Antipasti: Buntes Trio

    Eine gemischte Vorspeisenplatte kommt immer gut an.

    Italienische Rezepte Sommer: Antipasti Trio auf Holzplatte

    Diese Zutaten benötigst Du:

    • Gemüse nach Wahl (Unsere Lieblinge: Aubergine, Zucchini, Paprika)
    • Marinierte Oliven
    • Mediterraner Dip nach Wahl

    Zum Rezept

    Falls Du keine Zeit hast, die Antipasti selbst zuzubereiten, schau Dich doch in unserer Bella Italia Add-On Kategorie um – hier findest Du lecker abgestimmte Antipasti-Trios für Deinen Kochabend.


    Primi Piatti: Zitronige Pasta mit Brokkolini

    Cremig, leicht und schmeckt nach Sommer: Unsere zitronigen Spaghetti mit knackigen Brokkolini. 

    Italienische Rezepte Sommer: Zitronenpasta mit Brokkolini

    Diese Zutaten brauchst Du unter anderem:

    • Spaghetti
    • Brokkolini
    • Geriebenen Hartkäse
    • Kochsahne
    • Knoblauch & Schalotte
    • Zitrone
    • Frische Kräuter

    Zur Schritt-für-Schritt-Anleitung

    Secondi Piatti: Pizza mit frischer Burrata

    Knusprig, luftig-locker, aromatisch und perfekt zum Teilen – eine selbstgebackene Pizza mit cremiger Burrata und fruchtigen Tomaten. 

    Italienische Rezepte Sommer: Backkit für Burrata Pizza

    Die Zutaten für Deine Pizza:

    • Pizzateig – entweder selbstgemachten Hefeteig oder frisch aus dem Supermarkt
    • Tomatensauce
    • Burrata
    • Basilikum, Knoblauch & Olivenöl

    Wenn es mal schneller gehen muss, aber genauso lecker sein soll: Unser Burrata-Pizza Kit für zwei luftig frische Pizzen findest Du bei unseren Bella Italia Add-Ons.

    Dolci: Der süße Abschluss für Dein Italien-Menü

    Eine süße Köstlichkeit zum Ende Deines italienischen Menüs darf auf keinen Fall fehlen. Da der Sommer schon heiß genug wird, empfehlen wir Dir erfrischende, gekühlte Desserts aufzutischen. Wie wäre es mit fruchtig-frischem, selbstgemachtem Eis? 

    talienische Rezepte Sommer: Selbstgemachtes Eis am Stiel mit ErdbeerenDiese wenigen Zutaten benötigst Du:

    • Obst Deiner Wahl
    • Fruchtsaft, stilles Wasser natur oder mit Geschmack

    Einfach in Eisbehälter das Obst Deiner Wahl füllen – wir lieben im Sommer Erdbeeren, Heidelbeeren oder Pfirsiche – und mit dem Getränk Deiner Wahl auffüllen. Bestenfalls über Nacht im Gefrierschrank lassen & am nächsten Tag eiskalt und erfrischt genießen.

    Kleine Hilfen für die italienische Küche

    Dein Menü steht, die Rezepte sind Probe gekocht und Deinem italienischen Abend kann nichts mehr im Wege stehen. Aber Du hast vergessen, für Snacks und süße Leckereien zu sorgen? Dann sind die Bella Italia Add-Ons von HelloFresh die perfekte Ergänzung zu Deinem italienischen Sommermenü. Die bunte Auswahl an Antipasti, köstlichem Brot zum Teilen und zarten Schoko-Trüffeln machen Dein Menü perfekt und bringen La Dolce Vita zu Dir – egal, wo Du gerade bist.

    Jetzt entdecken

    Letzter Beitrag
    Gesunde Ernährung: Auswirkungen auf Körper und Geist Gesunde Ernährung: Auswirkungen auf Körper und Geist
    Nächster Beitrag
    Teilnahmebedingungen: #DeinFreshSummer UGC Challenge Teilnahmebedingungen: #DeinFreshSummer UGC Challenge

    Das könnte Dir auch gefallen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.