HelloFresh Familie

Frühstück

Gesundes Frühstück mit Apfel-Hafer-Keksen

Essen 19. Oktober 2016

Genießt mit uns die Apfel-Saison! Unsere leckeren Apfel-Hafer-Kekse machen sich prima als schnelles und gesundes Frühstück. Und lassen sich auch zu jeder anderen Zeit des Tages vernaschen!

Weiterlesen

4 Kommentare

Sonja Stork sagt:

Hi! Ich habe dieses Rezept für Apfel-Hafer-Kekse ausprobiert – habe aber Sonnenblumen-, anstatt Kürbiskerne genommen und keine Leinsamen, sondern Haselnusskrokant. Mag ich persönlich gern. Die Kekse waren sehr lecker, beim nächsten Mal mache ich sie etwas kleiner, damit sie schneller knusprig werden – und natürlich mehr für alle bleibt 🙂

Ebru sagt:

Hallo Sonja,

das klingt nach einer super leckeren Alternative! Danke dafür.
Und ja, die sind immer wahnsinnig schnell vergriffen. 😉

Liebe Grüße,
Ebru

Julia sagt:

Hallo Ebru,

hab das Rezept ausprobiert, da ich Lust auf was Süßes hatte, aber momentan darauf achte wenig Zucker und Weizenmehl zu essen. Sie sind sehr lecker 🙂
Da ich keine Erdnussbutter und Cranberrys Zuhauses hatte, habe ich Mandelmus und kleingeschnittene Datteln verwendet. Hat auch gut geklappt. Vielen Dank für das tolle Rezept 🙂

Elisabeth sagt:

Hi Julia,
das freut uns sehr zu lesen – Deine Abwandlung müssen wir auch unbedingt einmal ausprobieren 🙂 !
Viele Grüße
Elisabeth

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Brot ohne Mehl: Steffis Energiebrot

Essen 27. September 2016

Habt Ihr schon unsere Brotrezepte von letzter Woche ausprobiert? Steffis Energiebrot ist eine tolle weitere Alternative für alle, die ihr Brot ohne Mehl backen möchten. 

Weiterlesen

21 Kommentare

Claudia sagt:

Brot ohne Mehl ? Lecker ohne Frage – aber für mich ist es eher ein großer Müsli-Riegel 🙂 Und genau deshalb würde ich Obst mit einbacken und das Ganze dann auch als Müsli-Riegel essen.

Ebru sagt:

Liebe Claudia,
das ist auch eine interessante Möglichkeit – probieren wir sicher mal aus! Welches Obst würdest Du nehmen?
Vielleicht probierst Du ja doch mal das Energiebrot mit leckerem Frischkäse, Tomate, Gurke, Avocado oder Deinem Lieblingsbelag? Möglicherweise überzeugt es Dich noch. 🙂
Steffis Energiebrot ist zugegebenermaßen sehr gehaltvoll, aber auf jeden Fall eine total leckere Alternative zum „normalen“ Frühstücksbrot!

Lieben Dank für Deinen Kommentar, ganz viele Grüße,
Ebru

Natalie sagt:

Das Brot ist unheimlich lecker! Auch pur geht es als schneller Snack für Zwischendurch wunderbar durch. Nur beim Schneiden hab ich Schwierigkeiten, es bröselt mir leider komplett auseinander. ((( Hätte wohl mehr Honig vertragen können. Aber dann wäre es tatsächlich eher ein „Müsliriegel“ und mir persönlich zu süß.

Ebru sagt:

Liebe Natalie,

danke für Deinen Kommentar! Freut mich sehr, dass Dir das Brot so schmeckt!
Hast Du es komplett auskühlen lassen, bevor Du es angeschnitten hast? 🙂 Das ist super wichtig, damit es seine stabile Form beibehält. Vielleicht ist das ja schon die Lösung für’s nächste Mal!

Ganz liebe Grüße
Ebru

Natalie sagt:

Liebe Ebru,
danke Dir für die schnelle Reaktion auf mein Kommentar. ))
Bevor ich das Brot angeschnitten habe, hatte ich es über Nacht vollständig auskühlen lassen. (schließlich habe ich den Tipp dazu im Rezept gelesen. 😉) Mit der Krume hat es einigermaßen geklappt. Ab der zweiten Scheibe ging es nicht mehr so gut, obwohl ich sie recht dick abgeschnitten habe. Nachdem ich dann die Scheiben noch dicker geschnitten habe, zerfielen die zwar nicht mehr komplett, aber ganz sind sie auch nicht geblieben. Na ja, allzu tragisch war es nicht. Habe die Krümel zusammengepackt und einfach mal zwischendurch gelöffelt. 😆
Freue mich auf weitere tolle (Körner-)Brotrezepte in eurem Blog!
Liebe Grüße!

Ebru sagt:

Liebe Natalie,

ich bin super froh, dass Du es trotzdem genießen konntest! 🙂
Eine Überlegung haben wir noch: Hast Du das Brot auch ohne Form auskühlen lassen? Ansonsten wissen wir leider auch nicht genau, was schief gelaufen ist. 😀
Aber manchmal ist unperfekt ja auch ganz schön.

Liebe Grüße
Ebru

Feli sagt:

Hallo Ebru,
Mein erster Versuch mit dem Brot war gar nicht so schlecht. Ich hatte nur ein Problem: beim Herausheben des Brots aus der Form, um es dann ohne Form weiter zu Backen, hat es große Risse bekommen, die nun beim abgekühlten Brot natürlich Brüche verursacht haben.
Hast du einen Tipp, wie man das Brot am Besten aus der Form holt?
Wozu muss man es überhaupt ohne Form backen?
Würde mich über Tipps freuen, da das Brot geschmacklich eeeeecht lecker ist!
Liebe Grüße,
Feli

Ebru sagt:

Liebe Feli,

danke für Deinen Kommentar.:)
Ich habe tatsächlich einen kleinen Tipp für Dich: wenn Du vorm Backen zugeschnittenes Backpapier in die Form legst, kannst Du das Brot relativ leicht mit dem Backpapier zusammen aus der Form heben. Dann Backpapier und Brot zusammen zurück in den Ofen und fertig! Das Backpapier sollte in der Form allerdings keine Falten schlagen. Probiere es mal aus, ich hoffe, es gelingt beim nächsten Mal noch besser!
Freut mich sehr, dass es Dir auch so schon gut geschmeckt hat!

Liebe Grüße und guten Appetit!
Ebru

Jasmin sagt:

Kann man die Nüsse auch weg lassen ?
Danke schonmal für die Antwort 🙂

Ebru sagt:

Hallo Jasmin,

ohne Nüsse haben wir es noch nicht probiert – aber im Grunde kann man die Zutaten so tauschen, wie man Lust hat!
Also probier es doch mal aus und lass uns wissen, ob es geschmeckt hat! 🙂

Liebe Grüße
Ebru

Chantal sagt:

Hallo Ebru, das Rezept kenne ich bereits und würde von Hellofresh darauf aufmerksam! Als kleiner Tipp gehen das Bröseln: ich nehme noch 4 EL Flohssmenschalen mit in den „Teig“, sobald das Wasser dann dazu kommt, wird es eine klebrige Angelegenheit! Ich lasse mein Brot allerdings nicht über Nacht ziehen, sondern tue es gleich in den Ofen, warum machst du das Ebru?

Viele Grüße
Chantal

Ebru sagt:

Liebe Chantal,

verzeih mir die späte Antwort, leider ist mir der Kommentar untergegangen. Aber besser spät, als nie! Das Brot sollte über Nacht ziehen, damit die Leinsamen andicken, also eine klebrige Masse entsteht, die später nicht auseinander fällt. Da Du ja aber einen „natürlichen Kleber“ hinzufügst, scheint es ja auch ohne die Pause zu funktionieren! Wunderbar. 🙂

Liebe Grüße,
Ebru

Enno sagt:

Sehr schade das die Ebru nicht mehr antwortet, hätte mich sehr interessiert. Gruß Enno

Ebru sagt:

Hallo Enno,

gut, dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast! Antwort siehe oben. 🙂

Liebe Grüße,
Ebru

Christa sagt:

Ich hab es in einer silikonform gebacken und komplett drin gelassen. Nach dem abkühlen rausgenommen und es ist super geworden.

Ebru sagt:

Hi Christa,

ach, super zu wissen! Freut mich, dass dir das Brot so gut gelungen ist. 🙂

Liebe Grüße,
Ebru

Gast sagt:

Hallo,
kann man den Honig auch weglassen? Wozu ist der eigentlich gut?
LG und danke für eine Kurzantwort!

Elisabeth sagt:

Hallo,
na klar, Du kannst den Honig auch einfach weglassen. Steffi benutzt ihn als leichte Süßung, um den Geschmack des Brotes zu verbessern. Aber das ist natürlich kein Muss 😉 .
Liebe Grüße
Elisabeth

Monika sagt:

Hallo, ich backe gerade das Brot und bin sehr gespannt, was es gibt. Ich sehe mit etwas Sorge, dass sich das Kokosfett nicht gut mischt, sondern zum Teil so Klümpchen im Teig bildet. Geht das beim Backen weg? Sonst beisst man ja in so Fettklümpchen 😳? 🙂 danke schonmal und viele Grüße

Elisabeth sagt:

Hallo Monika,

wie ist Dein Brot denn geworden?
Kokosfett schmilzt relativ schnell und sollte sich dann auch gleichmäßig im Teig verteilen.
Ich verflüssige meines gerne, bevor ich es verwende, um auf Nummer Sicher zu gehen.
Ich hoffe Du magst das Brot!

Liebe Grüße
Elisabeth

Mina sagt:

Hallo! Das Rezept klingt super lecker, werde ich die Woche mal probieren! Ich liebe ja Brot mit Möhre drin. Habt ihr das schon einmal probiert? Oder Apfel? Oder matscht das vielleicht zu sehr durch den Gemüse-/ Fruchtsaft? Viele Grüße!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Brot selber backen: Tipps für zu Hause

Essen 23. September 2016

Brot selber backen ist nicht schwer – bei uns bekommt Ihr Tipps und Tricks rund ums Brotbacken in den eigenen vier Wänden, eine kleine Einführung zum Thema Mehlsorten und zwei leckere Brot Rezepte für den Einstieg!

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere exotische Ananas Smoothie Bowl

Essen 31. August 2016

Ihr habt sicher schon gemerkt, dass wir den Sommer nicht so leicht hinter uns lassen können! Stattdessen versuchen wir ihn noch mit all seinen Vorzügen zu genießen.

Weiterlesen

2 Kommentare

Julia sagt:

WOW! Sieht unglaublich lecker aus. Jetzt wo der Sommer nochmal kommt passt das hervorragend. Ich sollte morgen wirklich dafür einkaufen gehen.
Ein paar Chia-Samen kann man sicherlich auch noch mit reinmischen.

Grüße,
Julia

Ebru sagt:

Liebe Julia,

klar, Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Erzähl uns doch, wie es mit den Chia-Samen geschmeckt hat! 🙂
Genieß‘ die sommerlichen Tage, liebe Grüße,
Ebru

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *