Couscous richtig zubereiten 1. Juni 2018

Von Elisabeth Wissen & Ideen

Mit einem Tabbouleh kann man mich selbst beim heißesten Wetter zum Mittagessen überreden. Der Couscous-Salat ist so frisch, sommerlich und vollgepackt mit leckeren Zutaten und jeder Menge Geschmack – Widerstand ist zwecklos! Couscous allgemein ist eine der wenigen Beilagen, die ich auch gerne kalt esse. Ganz wichtig ist hierbei allerdings die Konsistenz: Matschiger oder wässriger Couscous sieht nur wenig appetitlich aus und lädt auch wenig zum Genießen ein. Richtig guter Couscous aber – fluffig, bissfest und locker – ist die Basis für die unzähligen, leckeren Gerichte, die Du mit Couscous zubereiten kannst. Wir haben Dir darum heute ein kleines Video mitgebracht, in dem Du siehst, wie Marokkanischer Couscous richtig zubereitet wird.

Couscous richtig zubereiten

Couscous richtig zubereiten – so geht’s

Perfekter Marokkanischer Couscous

Zutaten

  • 225 g marokkanischer Couscous (kein Instant Produkt)
  • 235 ml kaltes Wasser
  • 1 TL Olivenöl
  • 470 ml Brühe
  • 1 TL Butter

Zubereitung

  1. Couscous in eine flache Form füllen und gleichmäßig verteilen. Wasser zugeben, alles miteinander vermengen und für 10 Min. quellen lassen.
  2. 470 ml Brühe aufsetzen. Währenddessen Olivenöl zum Couscous geben und alles nochmals vermischen.
  3. Gequollenen Couscous in ein feines Sieb füllen und auf den Topf Brühe setzen, um ihn für 15. Min. ohne Deckel zu dampfgaren. Wichtig dabei ist, dass der Couscous die Brühe nicht berührt.
  4. Couscous zurück in die flache Form geben und 5 Min. abkühlen lassen. Danach weitere 60 ml Wasser zugeben und alles miteinander vermengen.
  5. Couscous für weitere 20 Min. in dem Sieb über die Brühe zum dampfgaren einhängen.
  6. Fertig gegarten Couscous in eine Schüssel geben, einen EL Butter zugeben und alles mit einer Gabel auflockern.

Nach der Zubereitung kommt der beste Teil: Jetzt kannst Du Deinen Couscous als Beilage für eine leckere Tajine verwenden oder einen Salat daraus zubereiten. Zu Couscous kann man fast alles kombinieren, was ihn so vielseitig werden lässt. Probier ruhig viele verschiedene Gerichte mit Couscous aus.
Nur für den Fall: Wir haben auch eine Video-Anleitung mit dabei – Du kannst Dir also alles auch in Ruhe angucken 🙂 .

Video-Anleitung um Couscous richtig zuzubereiten

Und was passt zu Couscous?

Was immer geht: Ein leckerer Couscous-Salat, wie wäre es zum Beispiel mit unserer Tricolore-Variation? Du kannst Couscous aber auch zum Befüllen von Gemüse benutzen, richtig lecker sind unter anderem gefüllte Paprikaschoten. Für die nächste Mittagspause bietet sich auch die To Go Variante an: Couscous-Salat im Glas – hier geht’s zum Rezept und noch weiteren Inspirationen.

Couscous-Salat Tricolor
Gefüllte Paprika mit Couscous
Couscous-Salat To Go

Couscous low carb

Du hast Lust auf einen Salat mit Couscous, möchtest zur Zeit aber kohlenhydratarm genießen? Kein Problem! Mit klein geraspeltem Blumenkohl kannst Du Couscous super ersetzen. Probiere doch einmal unser Blumenkohl-Tabbouleh aus: Ruckzuck zubereitet und super lecker! Ein weiteres Plus: Du isst automatisch mehr Gemüse.

Blumenkohl-Couscous

Egal wie Du Deinen Couscous zubereitest – ich wünsche Dir jetzt schon einen guten Appetit 🙂 .

Auf der Suche nach weiteren Rezepten mit Couscous? Dann schau doch mal auf Pinterest vorbei:

 

Liebe Grüße
Elisabeth

Letzter Beitrag
Hummus selber machen – so geht’s Hummus selber machen – so geht’s
Nächster Beitrag
Gesunde Beeren – nicht nur eine Wohltat für den Gaumen Gesunde Beeren – nicht nur eine Wohltat für den Gaumen

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *